Autor Thema: Behandlung von Migräne  (Gelesen 3926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Behandlung von Migräne
« am: 19. November 2007, 15:10 »
Die Migräne ist nicht heilbar, kann aber individuell wirkungsvoll behandelt werden.

Migräne ist eine komplexe Krankheit mit vielen möglichen Symptomen, Schweregraden und Ausprägungen. Daher kann es auch kein Patentrezept zu ihrer Therapie geben. Ein wichtiger erster Schritt ist die präzise Diagnose durch den Arzt. Denn es gibt zahlreiche andere Kopfschmerzformen, die alle jeweils auch einer anderen Behandlung bedürfen. Außerdem kann ­ein neu aufgetretener oder plötzlicher Kopfschmerz auch auf eine ernstere Erkrankung oder einen Notfall hinweisen und bedarf dann natürlich einer Behandlung der Ursache.

Die Migränebehandlung sollte immer individuell angepasst sein. Sie gelingt am besten in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Arzt, der entscheiden kann, welche Therapie bei dem Betroffenen am erfolgreichsten erscheint. Migräne ist nicht heilbar. Aber sie lässt sich wirkungsvoll behandeln, was die Lebensqualität der Betroffenen erheblich verbessert. Welche Medikamente für welchen Patienten sinnvoll sind, hängt von der Schwere der Migräneattacken ab. Kopfschmerzexperten setzen gegen eine leichte Migräneattacke in der Regel andere Medikamente ein, als gegen mittlere und schwere Attacken.

Gerade bei der Behandlung von mittleren und schweren Migräneattacken stehen heute verschiedene neue Substanzen zur Verfügung, die nicht nur den Kopfschmerz bekämpfen, sondern auch gegen die Begleitsymptome einer Migräne wie zum Beispiel Übelkeit und Licht- bzw. Lärmempfindlichkeit wirken.

Zusätzlich gibt es einige sinnvolle Strategien, die über die Behandlung des akuten Schmerzes hinausgehen. Diese ergänzenden Maßnahmen dienen vor allem der Migränevorbeugung. In schweren Fällen kann hier neben nicht-medikamentösen Verfahren auch eine Vorbeugung mit Medikamenten sinnvoll sein. Sprechen Sie mir Ihrem Arzt oder Apotheker über die verschiedenen Möglichkeiten.

http://www.migraene-info.de

Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.339
  • Geschlecht: Weiblich
Behandlungsmöglichkeit von Migräne, Mesotherapie
« Antwort #1 am: 10. April 2008, 15:45 »
Wenn Schmerzen unerträglich werden - was wirklich hilft

Zermürbende Migräneattacken und ständige Kopfschmerzen, unerträgliche Schulter-, Gelenk- und Rückenbeschwerden bei jeder Bewegung – und keine Aussicht auf Heilung oder anhaltende Linderung?! Schulmedizin und übliche Tablettentherapien stoßen nur zu oft an ihre Grenzen und bringen allenfalls kurzfristig Linderung. Deshalb sind heute mehr denn je alternative Konzepte zur nachhaltigen Behandlung von akuten und vor allem chronischen Schmerzzuständen gefragt.

Dazu Dr. med. Britta Knoll, Fachärztin für Allgemeinmedizin in München. Die Naturheilkundlerin weiß aus langjähriger Erfahrung, was wirklich hilft:

„ Als Praktiker stehen wir täglich vor der Aufgabe, einerseits wirksame Schmerztherapien durchführen zu müssen, andererseits das Medikamentenbudget der Praxis so wenig wie möglich zu belasten. Es sind nicht nur die Asthmatiker oder die multimorbiden Patienten, die regelmäßige Medikamenteneinnahmen nicht vertragen oder verweigern, es sind hauptsächlich die bekannten gastrointestinalen Nebenwirkungen, die eine Verordnung der oralen Medikation äußerst schwierig machen. Auch die Kombination der Antirheumatika mit H2-Blockern ist keine Lösung, schon aus Gründen der hohen Verordnungskosten.

Ein neuartiger Therapieansatz, der aus dieser Problematik führt und dazu die Möglichkeit bietet, eine seriöse und kostengünstige IGEL-Leistung (Individuelle Gesundheits-Leistung) für Selbstzahler zu erbringen, ist die Mesotherapie, eine bewährte und praktisch nebenwirkungsfreie Therapiemethode. Es handelt sich um eine Mischung aus Akupunktur, Neuraltherapie und Medikamentenzufuhr, bei der minimalste Mengen eines individuell auf das Krankheitsbild des Patienten abgestimmten Wirkstoffcocktails mit haarfeinen Mikroinjektionen über die Haut (Mesoderm) direkt in das betroffene Schmerzgebiet eingebracht werden.“

Dabei kommen jetzt verschiedene neue Substanzen zur Anwendung. So z.B. das sensationell wirkende Calcitonin, mit wissenschaftlich nachgewiesenem Knorpelaufbau gegen chronische Schmerzen und Entzündungen im Gelenkbereich. Da über 60% der Schmerzpatienten zudem chronisch-psychosomatische Symptome zeigen, helfen die neuen Wirkstoffe auch bei psychischen Überlagerungen.

Der schmerzlindernde und vor allem heilende Effekt setzt jeweils schnell und zuverlässig ein und ist lang anhaltend aufgrund der Depotfunktion im Bereich der Haut - ganz gleich, ob akute oder chronische Leiden. Systemische Effekte sind so gut wie ausgeschlossen, Leber, Nieren, Magen und Darm, aber auch Herz und Kreislauf werden bei dieser Therapiemethode nicht beeinträchtigt.

Für Patienten ist diese gezielte Vorgehensweise leicht und logisch nachvollziehbar, d.h. die Akzeptanz ist sehr hoch und eine Compliance-Problematik tritt nicht auf. Bei dieser Schmerztherapie fallen 20 € pro Sitzung für den Selbstzahler an. Die Anzahl der Sitzungen richtet sich nach Alter und Grad der Beschwerden. In der Regel sind etwa 4-6 Sitzungen erforderlich, bei Gelenkschmerzen 1x pro Woche, bei Migräne -je nach Häufigkeit der Anfälle- 1-2x im Monat.

Die Mesotherapie ist seit über 50 Jahren erprobt, durch Forschung ständig verbessert und in Frankreich (dem Mutterland) schulmedizinisch anerkannt. Dort erfolgt die medizinische Ausbildung universitär und die Behandlungskosten werden von den Krankenkassen und Versicherungen übernommen. Auch in Deutschland findet die innovative Therapiemethode immer mehr überzeugte Anhänger bei Patienten/Innen. Ebenso unter Ärzten, die eine spezielle Zusatzausbildung zum Mesotherapeuten durchlaufen und ein Diplom ablegen.

Dr. Knoll wendet seit über 20 Jahren erfolgreich die Mesotherapie an und leitet die Weiterbildung der über 600 Mesotherapie-Ärzte in Deutschland. Eine Methode, die sich längst als feste Größe in der alternativen Schmerzmedizin etabliert hat.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.403
  • Geschlecht: Männlich
Apothen: UNERLAUBTE ARZNEIMITTELHERSTELLUNG
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2020, 20:47 »
3819



UNERLAUBTE ARZNEIMITTELHERSTELLUNG


Bewährungs- und Geldstrafen für Apotheker

Das Landratsamt Günzburg hatte im Herbst 2019 die sofortige Schließung der St. Martins-Apotheke in Jettingen-Scheppach angeordnet. Die ...