Autor Thema: PAP IV CIN II-III  (Gelesen 95163 mal)

0 Mitglieder und 7 Gäste betrachten dieses Thema.

Monika74

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PAP IV CIN II-III
« Antwort #50 am: 11. Dezember 2007, 11:17 »
hallo liebe erika...

mir geht es heute psychisch schon viel besser... wenn ich "depressiv" bin, dann zweifle ich an allem (kenne das von mir ja, aer in der situation des tiefen lochs erkennt man das ja nicht  :-[ ) .

ich habe ja gestern mit der ärztin telefoniert bezüglich des befundes und sie erklärte mir das auchmit demausfluss. denn er kam beimir echt schwallartig!! sie sagte mir, dass durch die elektrische verödung eine dicke brandblase entstanden ist und sich diese eben gelegentlich leert. und der "normale" ausfluss der soll auch sein,weil das wundsekret ist.

danke für die guten wünsche...  :) kann ich nur erwidern.

herzliche grüsse
monika



Wer aufhört besser zu werden,
hört auf, gut zu sein....

Tanja

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 932
  • Geschlecht: Weiblich
PAP IV CIN II-III
« Antwort #51 am: 12. Dezember 2007, 09:47 »
hallo tanja...

ja, klar weiss ich, dass schonung angesagt ist.. das tue ich ja wirklich...   :-\
es sit so, dass am toilettenpapier nie was zu sehn ist.. aber auf der einlage und das "blut" war auch nur wenig und kurz.. der ausfluss soll angelbich normal sein, hab ich in einer pn bekommen...
da es jetzt nicht schmerzt, warte ich bis morgen früh, und rufe dann im kh an, da jetzt ja nur turnusärzte sind und jetzt eh kein gyn arzt da ist. ich rede lieber mit meinem arzt vom kh, der ist erst morgen da...

danke für deine antwort...

lg
monika


Hallo Monika,
schön, dass es dir wieder besser geht, und das andere dauert halt seine zeit.
Zum Thema selbst will ich nicht so sehr darüber vor tausend Mitleser zu schreiben,
eher über PN oder im chat. Es braucht ja nicht jede(r) alle details, doch ziemlich intim, wissen.
Alles Gute!
Tanja