Autor Thema: Sich selber ein Zeichen setzen --> TATTOO  (Gelesen 2966 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

RAISE

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 1
  • Geschlecht: Männlich
Sich selber ein Zeichen setzen --> TATTOO
« am: 08. Januar 2008, 22:44 »
Hallo zusammen!

Kurz zu mir selber: Habe vor einem Jahr die Diagnose Lymphdrüsenkrebs bekommen. Habe nun nach Chemo- und Strahlentherapie die erste Nachkontrolle hinter mir und es sieht alles gut aus.

Nun möchte ich für mich selber noch ein Zeichen setzen und möchte mir ein TATTOO stechen lassen, das mich irgendwie immer daran erinnert! Hat jemand von Euch eine gute Idee, was für einen Spruch oder ähnliches ich mir tättowieren lassen könnte?

Mir schwebt so was vor wie..... Mors certa, hora incerta --> Der Tod ist gewiss, ungewiss seine Stunde!
Oder auch was allgemeines, eine Lebensweisheit ..... Faber est suae quisque fortunae --> Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!
Oder weiß vielleicht jemand ein Symbol das passen könnte?

Bin für jede Anregung dankbar!

Check.... Raise ..... Pokerface!  ;D

heavensdevil

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sich selber ein Zeichen setzen --> TATTOO
« Antwort #1 am: 21. Januar 2008, 20:55 »
Hallo Raise
Es ist Deine Sache was du mit deinem Körper anstellst aber ich möchte dich bitten Dir das mit dem Tatoo gut zu überlegen denn du schleppst es Dein leben lang mit.
Farbe unter der Haut hat etwas Endgültiges. Hätte es in meinen Jungen Jahren gute Tatookünstler gekannt hätte ich Heute eine Sammlung davon und es würde mich wahrscheinlich ziemlich Nerven immer denselben Mist (den ich einmal cool gefunden habe) auf meiner Haut zu sehen.
So geht es 99% der Leute die sich ein „Kunstwerk“ in die Haut stechen lassen haben.
Was Du heute noch für vollkommen hältst ist Morgen abgefackt und eigentlich das letzte.
Liebe Grüße Heavensdevil