Autor Thema: Therapiebeginn  (Gelesen 4715 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Andrea_44

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Therapiebeginn
« am: 20. Februar 2008, 11:43 »
Hallo :'(
Bei mir wurde vor ca. 4 Jahren eine CLL diagnostiziert. Seit diesem zeitpunkt sind meine lymphknoten auf über 5 cm angewachsen, meine leukos sind bei 130 000 und meine roten blutblättchen sinken sehr schnell. Jetzt will mein prof. noch nicht mit einer therapie anfangen, da er meint, ich müsse noch mind. 20 kg. abnehmen um einen guten erfolg haben zu können.( Ich bin adipositas, habe auch schon ein magenband). Er meinte nur bei der letzten untersuchung das wir wahrscheinlich im märz noch mit einer therapie beginnen müßten. Bin schon viel müde und könnte fast immer und in jeder lage einschlafen. Habe auch schmerzen in der achselgegend und im rücken. HAbe auch nachtschweiß und leichte schwindelanfälle.
Vielleicht kann mir einer von euch etwas mut zusprechen oder erklären warum ich vor der chemo, die sowieso nicht ausbleiben wird, abnehmen muß und ob es gut ist wenn ich mir jetzt noch so kurz vorher das magenband enger machen lasse.
hoffe auf ein paar eintragungen von euch.
Grüße von einer fast verzweifelten
andrea
« Letzte Änderung: 20. Februar 2008, 12:04 von Andrea_44 »
Es ist schön zu leben, ganz besonders wenn die Sonne lacht.

Erika

  • häufiger Benutzer
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Weiblich
Therapiebeginn
« Antwort #1 am: 20. Februar 2008, 14:58 »
Hallo Andrea,

bezüglich Chemotherapie oder gar Adipositas und Magenband kann ich dir leider keine Auskunft geben. Trotzdem möchte ich dir hier einfach alles, alles Gute wünschen, dass du bald eine erfolgreiche Therapie bekommst und es dir endlich besser geht!

Liebe Grüße, Erika
Mein Lebensmotto: Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Siegfried

  • häufiger Benutzer
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: Therapiebeginn
« Antwort #2 am: 20. Februar 2008, 15:30 »
Hallo Andrea
Ich weis nicht mit Sicherheit warum Du vor der Chemo abnehmen musst.
Es ergeben sich aber aus meinen verschiedenen Erfahrungen (eigene Chemo und Beruf)  3 logische Möglichkeiten. Wahrscheinlich ergibt sich die Antwort aus der Summe der 3.
1.   Die Dosierung der Chemo wird aus Hautoberfläche und Körpergewicht errechnet, was bei Übergewicht sehr schwierig wird, da der Körper diese hohe Dosis nicht durchhalten kann.
2.    Eine Chemo ist real gesehen eine Vergiftung, der sich teilenden Tumorzellen, nun haben Fettzellen die unangenehme Eigenschaft toxische Stoffe zu speichern.
3.   Bei Übergewicht ist das Immunsystem anfälliger, und der Organismus ist durch die überflüssigen Kilos zusätzlich belastet (ein Umstand den wir bei guter Gesundheit nicht einmal bemerken)
Möglicherweise liege ich auch falsch, aber ganz genau sollte es Dir Dein Arzt erklären.
Liebe Grüße Siegfried
PS alles Gute ;)

Andrea_44

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Therapiebeginn
« Antwort #3 am: 21. Februar 2008, 08:27 »
Ich Danke euch für eure Interessanten und sehr lieben und hilfreichen Beiträgen.
Besonderen Dank an Siegfried. Du  hast mir sehr mit deiner Aufstellung geholfen und meine Fragen für mich sehr verständlich beantwortet.
Habe am 5. 3. Therapiebesprechung mit meinem Prof. Haltet mir die Daumen dass sich meine Werte vielleicht ein wenig gebessert haben und ich noch etwas Zeit zum Abnehemen habe.
Liebe Grüße
Andrea
Es ist schön zu leben, ganz besonders wenn die Sonne lacht.