Autor Thema: 24.2.08 Berlin, Krebskongress, Aktionstag  (Gelesen 3652 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Werner

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 866
  • Geschlecht: Männlich
24.2.08 Berlin, Krebskongress, Aktionstag
« am: 21. Februar 2008, 13:46 »
Das ist sicher ein interessanter Tag für uns.
Evtl. kann ich noch ein Quartier besorgen.
Werner

Admin:
Servus, bitte kannst du uns dann davon berichten?
Danke im Voraus!
Dietmar


3. Krebsaktionstag in Berlin

Sonntag, 24.Februar 2008 - 9:30 - 17:00Uhr - ICC Berlin

Am 24. Februar 2008 ist es soweit, zum Krebsaktionstag, der Publikumsveranstaltung des 28. Deutschen Krebskongresses öffnet das ICC seine Pforten für das interessierte Publikum. Mit Expertenforen und Ständen wird die Berliner Krebsgesellschaft umfassend über die fünf Schwerpunktthemen Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs, Hautkrebs und Lungenkrebs informieren. Das traditionell von der Berliner Krebsgesellschaft veranstaltete „Forum Für Alle“ lädt Ärzte, Krebspatienten und Angehörige zum Dialog ein und gibt einen Überblick über die Höhepunkte des Deutschen Krebskongresses. Wichtige Themen wie Bewertung der Früherkennung, Prävention von Behandlungsfolgen, Nachsorgeintervalle und neue zielgerichtete Therapien sollen vorgestellt und diskutiert werden.

Im persönlichen Gespräch mit Vertretern der regionalen Krebsberatungsstellen, Selbsthilfegruppen, Sportinitiativen und Hospizeinrichtungen können Krebskranke und Angehörige wichtige Kontakte knüpfen. Mehr noch als zuvor geben wir den Besuchern die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Auf Aktionsflächen bietet die Berliner Krebsgesellschaft unter der Leitung von erfahrenen Therapeuten Kurse in Kunsttherapie, Bibliotherapie und Musiktherapie zum Ausprobieren an. Informationsstände zu Themen wie ‚Sport und Krebs’ sowie ‚Ernährung und Krebs’ laden zu weiteren Mitmach-Aktionen ein.

Der Krebsaktionstag ist zum wichtigsten offenen Krebsforum im deutschsprachigen Raum geworden und verdeutlicht auf lebendige Weise, wie sich das Motto des 28. Deutschen Krebskongresses „Wissen teilen – Chancen nutzen“ erfolgreich in die Tat umsetzen lässt.

Programm

09:30 – 10:00 Uhr
Saal 3
Eröffnung des Krebsaktionstages
Kaufmann, M.; Kongresspräsident
Schlag, P.M.; Vorsitzender der Berliner Krebsgesellschaft e.V.

Preisverleihungen:
Prix Pierre Denoix – Lebensqualitätspreis der Deutschen Krebsgesellschaft gemeinsam mit der Pierre Fabre Pharma GmbH Verleihung durch den Präsident des 28. Deutschen Krebskongresses Best Practice Award der Deutschen Krebsgesellschaft gemeinsam mit der Novartis Pharma GmbH Verleihung durch den Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.

10:15 – 11:45 Uhr
Saal 3 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Brustkrebs
Vorsitz: Prof. Feyer, P. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

10:15 – 11:45 Uhr
Saal 4/5 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Darmkrebs
Vorsitz: Prof. Schlag, P.M. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

10:15 – 11:45 Uhr
Saal 9 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Hautkrebs
Vorsitz: Prof. Sterry, W. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

10:15 – 11:45 Uhr
Saal 10 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Lungenkrebs
Vorsitz: PD Dr. de Wit, M. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

10:15 – 11:45 Uhr Bühne Hauptfoyer
Gesundes Kochen mit Johann Lafer und Cornelia Poletto

10:15 – 11:15 Uhr
Saal 7 Novartis Pharma AG
„Mehr Dialog bei Krebs“ - Informationsveranstaltung zum Thema Knochenmetastasen, Brust- und Prostatakrebs


10:30 – 12:00 Uhr
ICC-Lounge Sanofi Pasteur MSD GmbH
„tell someone“-Podiumsdiskussion zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs (HPV)
mit Kampagnenbotschafterin Nina Petri und Experten
Moderation: Dr. Susanne Holst

11:00 – 11:45 Uhr
Salon 13/14 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Workshop Poesietherapie
Leitung: Reimer, A. (Berlin)


11:45 – 13:45 Uhr
Saal 7 Roche Pharma AG
„Der zweite Atem – Leben mit Lungenkrebs“
Moderation: Dieter Kürten, ehemaliger Moderator des Aktuellen Sportstudios
Ehrengast: Jörg Berger, ehemaliger Fußball-Bundesligatrainer

12:00 - 13:00 Uhr
Saal 4/5
Podiumsdiskussion zur Darmkrebsaktion der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
Referenten: Englert, G. (Bonn) / Riemann, J. (Ludwigshafen)

Verleihung des Darmkrebs-Kommunikationspreises der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und der Stiftung LebensBlicke durch den Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
12:00 – 13:30 Uhr
Saal 3 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Forum Für Alle „Wissen teilen – Chancen nutzen“
Wie sieht die Zukunft aus, wo liegen die Probleme?
Begrüßung durch den Präsident des 28. Deutschen Krebskongresses
Moderation: Sybille Seitz; Moderatorin Gesundheitsmagazin Quivive (RBB) und ARD-Ratgeber Gesundheit

12:00 – 13:30 Uhr
Bühne Hauptfoyer Roche Pharma AG
Podiumsdiskussion zum Thema Brustkrebs - Moderne Therapien für Körper und Seele
Moderation: Dr. Franziska Rubin, Ärztin & Fernsehmoderatorin Hauptsache Gesund, mdr, Leipzig

12:30 – 14:00 Uhr
ICC-Lounge Sanofi Pasteur MSD GmbH
„tell someone“-Lehrer-Workshop zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs (HPV)

13:45 – 14:45 Uhr
Salon 17/18 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Workshop Musiktherapie
Leitung: Steinmetz, C. (Berlin)

14:00 – 14:10 Uhr
Salon 13/14 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Workshop Poesietherapie
Leitung: Reimer, A. (Berlin)
Lesung: „Nicht sprachlos werden“ Geschichten und Gedichte von Krebsbetroffenen

14:00 – 15:00 Uhr Bühne Hauptfoyer
Gesundes Kochen mit Johann Lafer und Cornelia Poletto

14:00 – 15:30 Uhr
Saal 3 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Brustkrebs
Vorsitz: Wolf, M. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

14:00 – 15:30 Uhr
Saal 4/5 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Darmkrebs
Vorsitz: Prof. Schlag, P.M. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

14:00 – 15:30 Uhr
Saal 6 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Prostatakrebs
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

14:00 – 15:30 Uhr
Saal 9 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Hautkrebs
Vorsitz: Prof. Sterry, W. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

14:00 – 15:30 Uhr
Saal 10 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Expertenforum Lungenkrebs
Vorsitz: PD Dr. de Wit, M. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum

14:00 – 15:30 Uhr
Saal 7 GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Bedeutung des ErbB2 (HER2) positiven Brustkrebs
Bewertung des ErbB2 (HER2) positiven Brustkrebs aus ärztlicher Sicht
Was bedeutet der ErbB2 (HER2) positive Brustkrebs für den Alltag der Patientinnen?

14:15 – 15:45 Uhr
ICC-Lounge Sanofi Pasteur MSD GmbH
“tell someone”-Rap-Workshop mit Sängerin Sookee

14:45 – 15:45 Uhr
Salon 15/16 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
WorkshopKunsttherapie
Leitung: Loeffler, C. (Berlin)

15:00 – 15:10 Uhr
Salon 13/14 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Workshop Poesietherapie
Leitung: Reimer, A. (Berlin)
Lesung: „Nicht sprachlos werden“ Geschichten und Gedichte von Krebsbetroffenen

15:15 – 16:45 Uhr
Bühne Hauptfoyer Roche Pharma AG
Podiumsdiskussion zum Thema Darmkrebs
Moderation: Dr. Franziska Rubin, Ärztin & Fernsehmoderatorin Hauptsache Gesund, mdr, Leipzig

15:45 – 16:30 Uhr
Salon 13/14 Berliner Krebsgesellschaft e.V.
Workshop Poesietherapie
Leitung: Reimer, A. (Berlin)

15:45 - 16:45 Uhr
Saal 3
Podiumsdiskussion zur Brustkrebsaktion der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
Verleihung des Brustkrebs-Kommunikationspreises der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und des Social Commitment Awards durch den Präsident des 28. Deutschen Krebskongresses

15:45 – 16:45 Uhr Saal 4/5
Expertenforum HCC – Prävention und Früherkennung
Vorsitz: Prof. Scherübel, H. (Berlin)
Expertenrunde mit Fragen aus dem Publikum
Prävention des HCCs: Fakten und Perspektiven Früherkennung und Diagnostik des HCCs Konservative Terapie des HCCs HCC-Risiko aus Sicht der Selbsthilfeberatung: Vermeidung von Angst durch Information, Prävention und Betreuung 16:15 – 16:45 Uhr Eingangsebene
Konzert der Sängerin Sookee

16:50 Uhr
Foyerebene
Abschlussworte des Präsidenten des 28. Deutschen Krebskongresses

« Letzte Änderung: 21. Februar 2008, 15:13 von admin »

Werner

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 866
  • Geschlecht: Männlich
24.2.08 Berlin, Krebskongress, Aktionstag
« Antwort #1 am: 22. Februar 2008, 12:18 »
28. Deutscher Krebskongress 2008 vom 20.–23. Februar in Berlin

Derzeit leben in Deutschland rund fünf Millionen Patientinnen und Patienten, die an Krebs erkrankt sind
oder waren.
425.000 Menschen werden jedes Jahr
neu in Deutschland mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Es stellt sich die gewaltige Aufgabe, Betroffenen die bestmögliche Qualität der Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau zu ermöglichen.

„Eine Aufgabe, die wir nur gemeinsam bewältigen können“, erklärt Prof. Manfred Kaufmann, Kongresspräsident des 28. Deutschen Krebskongresses. Um der Bedeutung einer notwendigen Interdisziplinarität und sektorenübergreifender Behandlung Rechnung zu tragen, hat der Frankfurter Gynäkologe den 28. Deutschen Krebskongress unter das Motto „Wissen teilen, Chancen nutzen“ gestellt.

Denn nur durch die integrierte Versorgung unter Beteiligung aller notwendigen Fachdisziplinen werden die Behandlungsprozesse wirklich auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten abgestimmt und eine einheitliche Erfolg versprechende Behandlung gewährleistet. Die kontinuierliche Weiterbildung auf hohem wissenschaftlichen Niveau, wie sie auf dem Deutschen Krebskongress seit Jahren ermöglicht wird, hat höchste Priorität. Allein durch Therapieverbesserung und Qualitätssicherung in der Behandlung könnten fünf Prozent der krebsbedingten Todesfälle verhindert werden.

Vom 20. bis 23. Februar 2008 wird in Berlin der aktuelle Wissensstand zu den fünf Haupttumorarten Brust-, Lungen-, Darm-, Prostata- und Hautkrebs diskutiert werden. Gerade bei den gynäkologischen Tumoren sind interdisziplinäre Ansätze und eine fächerübergreifende Abstimmung der Therapiekonzepte unverzichtbar. In hochrangig besetzten Symposien werden auf dem 28. Deutschen Krebskongress über aktuelle Strategien zur Prävention, Früherkennung und Diagnostik sowie über neue Therapieansätze des Mammakarzinoms diskutiert. So wird das, sich derzeit im Aufbau befindliche, strukturierte und qualitätsgesicherte Mammographie-Screening ein Thema sein, das alle Frauen von 50-69 Jahren berücksichtigt.

Die Gesundheitspolitik steht ebenfalls in der Verantwortung. Ziel muss eine moderne Versorgungsstruktur im Gesundheitsbereich sein, die zu einer Optimierung der Behandlung führt. Gleichzeitig sollen wichtige Anreize gegeben werden, um Menschen zu mehr Verantwortung zu bewegen und bestehende Möglichkeiten der Krebsvermeidung und -früherkennung zu nutzen. Der Krebskongress soll helfen, klare Forderungen an die Politik zu formulieren, um eine optimale Versorgung an Krebs erkrankter Menschen in Deutschland auf lange Sicht zu garantieren.

Quelle: Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)