Autor Thema: UMSCHULUNG!!  (Gelesen 6678 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

engel77

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Weiblich
UMSCHULUNG!!
« am: 13. April 2008, 13:59 »
Hallo!
Ich bin Kellnerin und hatte vor einem Jahr meine Brustkrebsdiagnose.
Gibst es die Möglichkeit einer Umschulung nach der Krankheit.
Wird man da vom AMS unterstützt?
Hat schon jemand erfahrung damit?

DANKE!!

Edi

  • Global Moderator
  • intensiv Benutzer
  • *****
  • Beiträge: 471
  • Geschlecht: Männlich
UMSCHULUNG!!
« Antwort #1 am: 15. April 2008, 08:54 »
Hallo!
Ich bin mir sicher, dass dir eine Umschulung angeboten und finanziert wird. Die notwendigen Befunde wären mitzunehmen. Solltest du in einer Landeshauptstadt wohnen, dann wäre auch ein Besuch bei der Arbeitsmedizinischen Abteilung nicht schlecht.
Zuständig wird wohl dann das AMS sein. Bei Problemen würde ich mich auch an das Bundessozialamt wenden, die dich zusätzlich "ungeschaut" mit rund 50 % Erwerbsminderung auf einige Zeit (2-5 Jahre) einstufen. Das bringt steuerliche Vorteile und sonstige "Begünstigungen".
Alles Gute!
Gruß Edi

Edi

  • Global Moderator
  • intensiv Benutzer
  • *****
  • Beiträge: 471
  • Geschlecht: Männlich
UMSCHULUNG!!
« Antwort #2 am: 18. April 2008, 00:37 »
Hallo!
Was hast du bisher bei wem in Erfahrung bringen können,
z.B. AMS oder Bundessozialamt?
Das hast du wahrscheinlich schon gelesen:
http://www.krebsforum.at/forum/index.php/topic,1335.0.html
Gruß Edi

Josef

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Re: UMSCHULUNG!!
« Antwort #3 am: 18. April 2008, 15:10 »

Die AUVA teilt auf Anfrage mit:


Für Fragen über zusätzliche Behandlungen, Kuren oder Umschulungen wenden Sie sich bitte direkt an unsere Abteilung für Rehabilitation (Hr. Mag. Preßlmayer, 01-33111 DW 292) oder direkt an unsere Leistungsabteilungen in den Landesstellen (Landesstelle Wien zb: Hr. Mag. Glavac, 01-33133 DW 351).

Mit freundlichen Grüßen

AUVA
Mag. Beate Mayer
für die Abteilung HST (Hauptstelle)
Tel:01-33-111-343
Alles, was wir uns in der Vergangenheit schwer erkämpfen mussten,
hinterlässt gewisse Spuren auf unserer „zerbrechlichen“ Seele,
doch sollten wir deshalb die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verlieren.
Carola-Elke

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
UMSCHULUNG!!
« Antwort #4 am: 18. April 2008, 18:27 »
Hallo Engel!

Auch ich bin zur Zeit in der Arbeitslose sozusagen,bin grad im Krankenstand. Also mir wurde sehr nett >:( mitgeteilt,dass ich nur Diplomkrankenschwester werden könnte,dass würden sie fördern, aber keine Ordinationshilfe,keine Kinderbetreuerin aber Krankenschwester schon, eben nur die 3 jährige.

 Da habe ich sie ein wenig ausgelacht und gesagt,toll dann bin ich fast 50 Jahre alt!! Ich habe ihr aber nicht gesagt,dass ich BK habe. Also wie es dann aussehen würde,keine Ahnung, weil ich ja auch keinen Behinderstenausweis habe.

 Da habe ich auch gleich mal eine Frage: Ich war ja nach BK gleich arbeiten. Jetzt kann ich aber nicht mehr auf die Erwerbsminderung ansuchen,oder? Meine große Untersuchung ist auch toll. Nichts neues gefunden. Vielleicht sagen sie dann,was willst hast eh nichts mehr, ist ja eh nicht schlechter geworden. Ich muß auch sagen,ich bin im Ks wegen meinen Nerven, habe eine neue Arbeitsstelle gefunden,aber dies war nichts für mich. Ich bin Verkäuferin,habe mich in einer Bäckerei beworben,wurde genommen.

 Aber: Da war ein Kaffeehaus dabei, ich hab null Bock auf so was,ich wollte nie Kellnerin sein, dann ist man sehr viel auf dem gleichen Platz gestanden, seitdem schmerzt mir mein Kreuz mehr,als je zuvor. Dann eine Woche Dienst von 4.30, mußte um dreiviertel 4 aufstehen. Also,ich bin normal nicht so,aber ich habe echt immer geheult,wenn ich nach Hause kam, bin den ganzen Resttag nur gelegen,wegen dem Kreuz. Na,also würd ich sagen,ich hatte einen Nervenzusammenbruch. Kontollarzt hat mich gleich für 2 Monate krank geschrieben.

Ist ja toll, einerseits, andererseits  fang ich wieder täglich zum grübeln an,wie es nun nachher weitergehen soll,wenn ich keine Arbeit finde.Bei uns ist es sehr schwer eine zu finden,und dann halt auch das Alter.

Ja so ist das Leben
lg Chrsitina
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs