Autor Thema: Gutartige Brusterkrankungen  (Gelesen 4060 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Gutartige Brusterkrankungen
« am: 21. Mai 2007, 11:15 »

Gutartige Brusterkrankungen


Die meisten durch Früherkennungsuntersuchungen entdeckten Veränderungen sind gutartig. Solche Veränderungen müssen aber trotzdem abgeklärt und teilweise behandelt werden

Mastopathie


Die Brust besteht aus Brustdrüsengewebe (Drüsenläppchen und Milchgänge), Bindegewebe und Fettgewebe. Unter dem Begriff Mastopathie werden mehrere Brustgewebsveränderungen zusammengefasst, die gemeinsam haben, dass sich das Bindegewebe der Brust vermehrt (proliferiert). Nur bei der atypisch proliferierenden Mastopathie besteht eine etwas erhöhte Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Brustkrebs. Dies gilt allerdings nur für diese Sonderform der Mastopathie. Die anderen Formen der Mastopathie sind vollkommen harmlos, fast jede Frau ist davon mehr oder weniger betroffen. Durch die Mastopathie entstehen meist die im Lauf des Zyklus auftretenden Spannungsgefühle bis hin zu Schmerzen in der Brust. Beim Tasten sind knotige Bereiche zu spüren, die vom Bindegewebe gebildet werden. Wenn die Mastopathie keine Beschwerden verursacht, muss sie auch nicht behandelt werden, ansonsten werden gegen die Symptome z.B. Salben verwendet.


Fibroadenom

Fibroadenome sind die häufigsten gutartigen Tumore der Brust und bestehen hauptsächlich aus wucherndem Bindegewebe. Vor allem junge Frauen sind hier betroffen.



Oft wird das Fibroadenom von Frauen selber als Knoten bei der Selbstuntersuchung oder bei einer Brustuntersuchung (Ultraschall oder Mammografie) entdeckt. Er lässt sich leicht verschieben und ist klar begrenzt. Im Normalfall verursacht ein kleines Fibroadenom keine Schmerzen und wird nur extrem selten (1 von 1000) zu einem bösartigen Tumor.



Aus diesem Grund wird zwar die Diagnose immer mit Ultraschall und Biopsie (Gewebsentnahme) gesichert, eine operative Therapie ist aber nur bei rascher Größenzunahme oder Schmerzen nötig.


gefunden: brustgesundheit.at
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs