Autor Thema: Brustkrebs - Neu - Pertuzumab (Perjeta)  (Gelesen 1489 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.094
  • Geschlecht: Männlich
Brustkrebs - Neu - Pertuzumab (Perjeta)
« am: 06. Dezember 2015, 17:59 »



Pertuzumab (Perjeta) bei Brustkrebs




Pertuzumab (Handelsname Perjeta) ist seit Juli 2015 als Therapie für Erwachsene mit HER2-positivem, lokal fortgeschrittenem, entzündlichem oder frühem Brustkrebs mit hohem Risiko für ein Wiederauftreten zugelassen. Der neue Wirkstoff wird vor einer anstehenden Operation eingesetzt (neoadjuvante Therapie).

Wie sich die Zellen in einem Brustkrebsgewebe vermehren, wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Dazu gehört ein bestimmter Eiweißbaustein auf der Oberfläche der Krebszellen, der HER2-Rezeptor (humaner epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor). HER2-Rezeptoren reagieren auf Wachstumssignale und regen so das Wachstum des Tumors an. Wenn diese Rezeptoren auf den Zellen eines Brusttumors besonders häufig vorkommen, spricht man von HER2-positivem Brustkrebs. Ein HER2-positiver Brustkrebs wächst vergleichsweise schneller und es kommt häufiger zu Rückfällen (Rezidiven).

Bei der neoadjuvanten Therapie wird Pertuzumab mit dem Wirkstoff Trastuzumab und einer Chemotherapie kombiniert. Der neue Wirkstoff bindet, wie auch Trastuzumab an den HER2-Rezeptor, blockiert diesen und soll so das Wachstum der Tumorzellen hemmen.
nach oben
Anwendung

Pertuzumab wird ........... https://www.gesundheitsinformation.de/pertuzumab-perjeta-bei-brustkrebs.2763.de.html