Autor Thema: 27.2.16, 09.30 - 16.30, München, Patienteninformationstag  (Gelesen 1103 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.339
  • Geschlecht: Weiblich
Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der GfBK,

„Wir können. Ich kann.” Unter diesem Motto steht der heutige Weltkrebstag 2016. Die GfBK-Pressemeldung zum Weltkrebstag können Sie hier abrufen. Der  Präsident der GfBK, Prof. Dr. med. Jörg Spitz, ist heute in Berlin und hält in der Urania den Vortrag „Krebszellen mögen keine Sonne“.
Hier spricht Prof. Spitz über die Bedeutung von Vitamin D für die Entstehung und die Behandlung chronischer Krankheiten.

Patienteninformationstag am 27.2.2016 in München

Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen unserer Münchner GfBK-Beratungsstelle lade ich Sie am Samstag, 27. Februar 2016, zum Patienteninformationstag  „Der Krebserkrankung ganzheitlich begegnen - Impulse, die zusammenwirken“ ein.

Die Veranstaltung findet von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Großen Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen statt. Das Programm wurde in Kooperation mit dem Krankenhaus für Naturheilweisen und dem Verein Quellen des Lebens e. V. erstellt. Hier möchte ich näher auf die Programmpunkte eingehen:
Gesundung und Gesundheit fördern – Welche Möglichkeiten bietet die Naturheilkunde?
Dr. med. Artur Wölfel ist seit 2012 Chefarzt im Krankenhaus für Naturheilweisen. Als Facharzt für Innere Medizin, Naturheilverfahren und Homöopathie hat er sich zum Ziel gesetzt, Therapiemethoden aus der Erfahrungsheilkunde in die wissenschaftlich begründete Medizin zu integrieren.
In unserer Broschüre Wege zur Gesundheit finden Sie die vier Säulen der Arbeit der GfBK, in denen auch die wichtigen naturheilkundlichen Richtungen vertreten sind.
Psychoonkologie „Begleitung ein Stück des Weges“
Dr. med. Hansjörg Ebell ist Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Der Schwerpunkt seiner Psychotherapiepraxis liegt in der Behandlung von Patienten, die an einer chronischen Erkrankung, auch Krebserkrankungen, leiden.
In der GfBK-Broschüre Wege zum seelischen Gleichgewicht bei Krebs geben wir Krebspatienten und ihren Angehörigen wesentliche Hinweise zum Umgang mit Diagnose und Krankheit.
Kurkuma im Rahmen eines multimodalen Therpiekonzeptes bei Krebs
Priv.-Doz. Dr. med. Nils H. Thoennissen, Facharzt für Innere Medizin, ist seit 2015 Chefarzt der Klinik Kloster Paradise Soest, wo er ein ganzheitliches Konzept etablierte. Zuvor war er als Oberarzt für Hämatologie u. Onkologie am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf tätig.
Einen Artikel zu Kurkuma aus dem Buch von Dr. med. György Irmey, 110 wirksame Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs, Trias 2011, können Sie hier lesen.
Das Interaktive Forum „Patienten fragen – Ärzte antworten“ wird von Dr. med. György Irmey moderiert. Hier beantworten er und die Vortragsreferenten Fragen der Teilnehmer. Die Fragen können live gestellt werden, es gibt auch Gelegenheit, diese schriftlich einzureichen.
In der anschließenden Pause können Sie das Mittagsgericht einnehmen, das in der Teilnahmegebühr enthalten ist. Einige Aussteller runden die Veranstaltung mit ihrem Informationsangebot ab.
Die Heilkraft des Wassers
Dr. med. Kirsten Deutschländer hält beim Patienteninformationstag in München einen Vortrag über die unterschätzte Heilkraft des Wassers, auch bei Krebs. Wasser ist unser Lebenselixier und das Lebensmittel Nr. 1. Wasser kann im wahrsten Sinne eine wichtige Heilquelle sein. In Zusammenarbeit mit Uwe Groenewold schrieb ich für Signal einen Artikel über Lebendiges Wasser, die Apotheke für Körper und Geist. Hier können Sie den Artikel downloaden.
Dr. med. G. Irmey: Neues zu Spontanheilungen bei Krebserkrankungen – Wunder oder Realität?
In meinem Vortrag gehe ich darauf ein, dass Spontanheilungen deutlich häufiger vorkommen, als allgemein bekannt ist. Dennoch gibt es immer noch ärztliche Kollegen, denen laut eigener Aussage kein einziger Fall einer Spontanheilung begegnet ist. Ich hatte Glück. Ganz zu Anfang meiner ärztlichen Laufbahn erlebte ich eine Spontanheilung, die ich sicher nie vergessen werde.
Lebensfördernde Ernährung durch artgerechte Symbiose von Pflanze, Tier und Mensch
Georg Schweisfurth ist Öko-Pionier, Volkswirt, gelernter Metzger. Er wuchs in Herten in Westfalen, dem Stammsitz der Firma Herta, auf. Dem Wunsch seines Vaters entsprechend absolvierte er eine Lehre und studierte danach BWL und VWL. Nachdem sein Vater Herta verkauft hatte, schlug er eine ganz andere Richtung ein. Weit weg von Massentierhaltung initiierte er die Hermannsdorfer Landwerkstätten, wurde Mitgründer einer Bio-Supermarktkette. 1997 Gründung des ökologischen Seminarhotels Gut Sonnenhausen in Glonn bei München.
Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer, bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Hier haben wir den Programmflyer für Sie hinterlegt.
Spenden
Bereiten Sie sich selbst und anderen eine Freude! Spenden und fördern Sie unsere Arbeit.
Mit herzlichen Grüßen aus Heidelberg
Ihr
 
Dr. med. György Irmey
 
Ärztlicher Direktor der GfBK
Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)
Voßstr. 3, 69115 Heidelberg, Tel.: 06221 - 138020
www.biokrebs.de, information@biokrebs.de