Autor Thema: Vitamin B17-heilbringend oder giftig?  (Gelesen 2354 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Claudia2016

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 17
Vitamin B17-heilbringend oder giftig?
« am: 17. April 2017, 12:08 »
Das Vit-B17 Molekül besteht aus zwei Zuckermolekülen ( Glucose), einem Zyanidmolekül ( Blausäure) und einem Benzaldehydmolekül ( falsches Bittermandelöl).
Diese Kombination ist Befürwortern zufolge innerhalb des B-17 Moleküls für den Menschen ungiftig, obwohl es aus Zyanid und Benzaldehyd zusammengesetzt ist. Dies sind Bestandteile, die isoliert durchaus giftig sind.

Das stabile B-17 Molekül kann ihrer Meinung nach nur durch das Enzym Beta- Glucosidase ( Spaltenzym) geknackt werden.
Dieses Spaltenzym ist dort, wo sich Krebszellen gebildet haben, in großen Mengen vorhanden.

Da neben Zyanid und Benzaldehyd in Vitamin B-17 auch zwei Zuckermoleküle vorhanden sind, stürzt sich die Krebszelle gierig auf den Zucker und spaltet damit das B-17 Molekül. Eine unter Umständen  tödliche Nascherei für Krebszellen, da diese nicht nur den Zucker, sondern auch das Gift mitnaschen.

Gesunde Zellen enthalten noch ein weiteres Enzym namens Rhodanase. Diese Enzym kann Zyanid in Thiocynat umwandeln, das sogar ausgeprochen gesundheitsfördernd ist.
Das giftige Benzaldehyd wieder wird in gesunden Körperzellen mit Luftsauerstoff in die schmerzstillende Benzoesäure umgewandelt.

In Forschungen konnte im Labor ein eindeutiger Hemmungseffekt mit Vit-B17 auf das Wachstum von Blasenkrebszellen nachgewiesen werden.

Auf einfache Weise kann Vit-B17 über den bitteren Kern der Aprikose eingenommen werden. Wichtig: mit zwei Kernen pro Tag beginnen und auf max. 40 Kerne über den Tag verteilt steigern. Die Wirkung kann durch die Einnahme von Bauchspeicheldrüsenenzymen noch gesteigert werden.

Auch wenn immer wieder von Krebsheilungen alleine durch Vit-B 17 zu lesen ist-meiner Meinung ist dies wohl eher die Ausnahme.

Ich kenne jedoch einige, die nach einer schulmedizinischen Therapie, NEBEN  anderen Maßnahmen auch 40 Aprikosenkerne gemeinsam mit Ananas oder Papaya einnehmen und trotz gegenteiliger Prognosen bis heute krebsfrei sind. B-17 kann wohl im Gesamtkonzept zur Heilung von Krebs einen wesentlichen Beitrag leisten.

Quelle: Krebs innovativ geheilt,  Autor:  Janina Collin
 

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.454
  • Geschlecht: Männlich
Vit B17giftig? Und ACHTUNG .......
« Antwort #1 am: 18. April 2017, 19:20 »



Vorsicht, nur mit Absprache eines SPEZIALISTEN,

denn wenn man sich vergiftet hat, dann ist man auch MIT  B17 verloren!



B17 klingt nach Vitamin. Ist es überhaupt eines?

ALLE Vitaminbeiträge aber bitte hier her: http://www.krebsforum.at/index.php?board=166.0



Claudia2016

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Vitamin B17-heilbringend oder giftig?
« Antwort #2 am: 19. April 2017, 17:11 »
Bei Vit-B 17 handelt es sich per Definition nicht um ein Vitamin, da es sich um keinen für den menschlichen Stoffwechsel essentiellen Stoff handelt. Trotzdem ist seine Bezeichnung als Vit-B17 gebräuchlich. Es gibt viele Krebspatienten die darauf schwören, auch viele Bücher darüber. Jeder soll sich selber ein Bild davon machen. Ich selbst war vor Jahren in der Zwickmühle-wem soll ich glauben: Den Befürwortern oder den Gegenern.  Habe dann mehrere Bücher darüber gelesen und jede Menge Erfahrungsberichte.
Ich wollte hier an dieser Stelle davon berichten, dass es das gibt und  ich einige kenne, die es einnehmen. Wer sich mit Krebs Vor-bzw. Nachsorge beschäftigt kommt meiner Meinung nach nicht an diesem Thema vorbei.
Ich selbst habe mir auch einen Sack von den bitteren Aprikosenkernen gekauft und nehme immer wieder einige über den Tag verteilt ein-zusammen meist mit Ananas, Papaya oder auch getrockneten Aprikosen. Bitterstoffe fehlen weitgehend inzwischen in unserer Ernährung, mit bitteren  Aprikosenkernen kann man gegensteuern.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.454
  • Geschlecht: Männlich
Vitamin B17-heilbringend oder giftig?
« Antwort #3 am: 30. April 2017, 13:56 »



Servus, o.k., aber besser wäre es, das unter B17 bekannte unter Vitamine schreiben, da Mann/Frau es dort sucht.

Wie viele Kerne hast du pro Tag gegessen und gegen/wofür was?