Autor Thema: GENERELLES RAUCHVERBOT ab 1.5.2018, oder wieder nicht?  (Gelesen 936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
GENERELLES RAUCHVERBOT ab 1.5.2018, oder wieder nicht?
« am: 12. September 2017, 13:54 »


Das Parlament hat ein generelles Rauchverbot beschlossen,


aber erst mit Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Mai 2018.


Kommt es, oder wird die neue Regierung daran etwas ändern?

« Letzte Änderung: 12. September 2017, 19:19 von Gitti »

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
ÖVP - Kurz, zu: GENERELLES RAUCHVERBOT ab 1.5.2018, oder wieder nicht?
« Antwort #1 am: 12. September 2017, 14:00 »




Von: Krebspatienten [mailto:info@krebspatienten.at]
Gesendet: Montag, 11. September 2017 11:57
An: 'team@oevp.at'
Betreff: Herrn Minister Kurz persönlich! "Nichtraucherschutz"




Grüß Gott, Herr Minister Kurz!


Ja, viele Tausende Lokale haben wir WIEDER angezeigt. Meiner - ex KR. - Meinung nach sind Wirte keine Unternehmer, denn von Gesetzen und Vorschriften zum Nichtraucherschutz haben die meisten "noch nie etwas gehört", verstoßen täglich, vorsätzlich dagegen, mit dem Ergebnis: Rund 3.000 Passivrauchtote nur in Österreich, jedes Jahr!

Und die (Wiener Gastro-WK) ist untätig mit Informationen für die Mitglieder, detto der WB. Es wäre doch so einfach, in der "Wiener Wirtschaft" die die einzelnen Strafhöhen des Verwaltungsgerichtes (sie RIS) auf Seite eins wöchentlich zu veröffentlichen, denn nur den Wirten bekannte sehr hohe Strafen rütteln (vielleicht) auf.


Mit freundlichen Grüßen


Dietmar Erlacher, Pensionist

               
                                    K f K
             Krebspatienten für Krebspatienten
          Netzwerk Onkologischer Selbsthilfegruppen
                               Österreich
                  Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz
           Zentrale: 1220 Wien, Steigenteschg. 13-1-46
           Krebs-Hotline 10 bis 18 Uhr:  0650-577-2395
           info@krebspatienten.at  www.krebsforum.at
        Initiative Rauchfreie Lokale: www.rauchsheriff.at
     Dietmar Erlacher, Bundesobmann, Gesundheitsökonom
Bereits 592.000 Zugriffe/Monat auf www.krebsforum.at
« Letzte Änderung: 12. September 2017, 19:19 von Gitti »

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
VP-Chef Minister KURZ zum GENERELLEN RAUCHVERBOT ab 1.5.2018
« Antwort #2 am: 12. September 2017, 14:11 »





Von: Zeilinger, Maria [mailto:Maria.Zeilinger@oevp.at]
Gesendet: Dienstag, 12. September 2017 10:47
An: erlacher.dietmar@chello.at; info@krebspatienten.at
Betreff: Antwortschreiben Nichtraucherschutz



Sehr geehrter Herr Erlacher,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Sebastian Kurz, der mich gebeten hat, Ihnen zu antworten.

Nach jahrelangen Diskussionen und Zwischenlösungen hat sich die Bundesregierung im Jahr 2015 mit dem generellen Rauchverbot in Lokalen auf eine Lösung geeinigt. Um die Betroffenen nun nicht wieder zu verunsichern, werden wir an dieser Entscheidung, die mit drei Jahren Vorlaufzeit im Mai 2018 in Kraft tritt, ganz klar festhalten.

Vielen Dank noch einmal, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns zu schreiben, um uns Ihre Anliegen vorzubringen.

Mit besten Grüßen


________________________________
Maria Zeilinger, MA
Politik & Strategie

Österreichische Volkspartei
Lichtenfelsgasse 7, 1010 Wien

Tel: (01) 40126-0-535
mailto:Maria.Zeilinger@oevp.at
________________________________
https://www.facebook.com/Volkspartei
https://twitter.com/oevp

---------------------------------------------------------------------------


Anm. Admin:  Gute Infos auch hier  http://www.vivid.at/wissen/tabak/rechtliches-2/tabakgesetz/
« Letzte Änderung: 12. September 2017, 22:39 von Gitti »

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.339
  • Geschlecht: Weiblich
Re: GENERELLES RAUCHVERBOT ab 1.5.2018, oder wieder nicht?
« Antwort #3 am: 13. September 2017, 13:53 »




Hallo Admin,

endlich mal was Positives zum Nichtraucherschutz!

Danke!!!

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
RAUCHVERBOT - Strache, und 100.000e bald mit "Tabakrauch-Krebs"?
« Antwort #4 am: 11. November 2017, 12:18 »




Darüber überhaupt zu diskutieren,

ein Gesetz des Parlaments, fast alle haben zugestimmt, dass ab 1.5.2018 (fast) nirgendwo mehr geraucht werden darf,

will ein eventueller Vizekanzler aushebeln? Das hätte es in Uranda Urgundi nicht gegeben, aber in Österreich, scheinbar!

http://m.oe24.at/oesterreich/politik/Tuerkis-Blau-kippt-Rauchverbot/307967777

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
560


Von: Krebspatienten [mailto:info@krebspatienten.at]
Gesendet: Dienstag, 28. November 2017 18:21
An: Zeilinger, Maria (Maria.Zeilinger@oevp.at); 'email@oevp.at' (email@oevp.at)
Cc: 'erlacher.dietmar@chello.at'
Betreff: 3 (drei!) PASSIV-RAUCHTOTE täglich! Ende mit der Zwangsberauchung! Keine "Raucherkammerln"!


Österreichische Volkspartei
Lichtenfelsgasse 7, 1010 Wien
Maria Zeilinger, MA, Politik & Strategie
Maria.Zeilinger@oevp.at email@oevp.at
https://www.facebook.com/Volkspartei
https://twitter.com/oevp



Grüß Gott, Herr Minister Kurz!


nochmals danke, dass "Sie" mir/uns schnell retour geschrieben haben. Dadurch war es uns vom Vorstand möglich, Ihre Mitteilung bundesweit sofort - für Sie wahlwerbend - entsprechend zu verbreiten, nämlich direkt und indirekt an

29.600 KfK Mitglieder, und
mit 590.000 + 48.000 Zugriffe/Monat auf unseren www.krebspatienten.at, www.rauchsheriff.at


Nun taucht plötzlich ein äußerst fragwürdiges "Österreich"-Ergebnis auf, dass rund 2/3 der Befragten alles so wünsche, wie es derzeit ist. Da hat scheinbar die "Tabak-Mafia" tief in die Tasche gegriffen, um so ein Ergebnis präsentiert zu bekommen. Eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft könnte Aufklärung bringen, zudem ALLE Befragungen in letzter Zeit "für den totalen Nichtraucherschutz in Lokalen war", auch im Sinne von den Angestellten und mit anwesenden Kindern. Deshalb hat auch nur Fellner-Österreich darüber berichtet!


TAGESAKTUELL:

Die neutrale, bundesweite, andauernde ORF-Befragung hat ein naheliegenderes Ergebnis als Zwischenstand:
61,90 % Ja, ich bin für ein absolutes Rauchverbot in Lokalen.
36,98 % Nein, das Rauchen in Lokalen soll wie bisher in eigenen Bereichen erlaubt sein.
  1,11 % Das ist mir egal.
Ihre Stimme wurde gezählt. Das Zwischenergebnis wird regelmäßig aktualisiert. Das endgültige Ergebnis wird am 29.11.2017 um 15.00 Uhr angezeigt.
http://burgenland.orf.at/news/stories/2880678/


DAHER, bitte Herr Minister Kurz, schauen Sie dem Volk auf`s Maul, bleiben Sie standhaft, schützen Sie die Bevölkerung vor Raucher und Tabakrauch, lassen Sie das Gesetz per 1.5.18 endlich in Kraft treten, seien Sie keinesfalls für irgendwelche, undichte, teure "Telefonzellen-Raucherkammerln" o. ä., wie am Flughafen. Eine solche Zelle steht auch in der Wien Messe, bei der Garderobe. Dort stinkt es überall, durch 86 krebsauslösende Tabakgifte!


Mit freundlichen Grüßen


Ihr Dietmar Erlacher, Rauchsheriff seit 10 Jahren
Krebspatient/envertreter seit 17 Jahren, Gesundheitsökonom, Gutachter
a.D. KR. WKO, Richter am Arb.+Soz. Gericht, Landesschulrat, Tourismusdelegierter


PS: Heute in 3 Stunden wieder 22 Anzeigen, gegen "vorsätzlich mordende Wirte/Trafikanten"!

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
AUFRUF, bitte um deine (Klick)HILFE - Danke!
« Antwort #7 am: 02. Februar 2018, 14:52 »




RAUCHFREIE GASTRONOMIE


Es sind aktuell 457.000 Zustimmungen. Also weit über 1.000 Zustimmungen seit ein paar Stunden unseres Aufrufes. Danke!

Das Ziel ist 500.000, bis in 9 Tagen.

Es könnte sich ausgehen, wenn du nicht nur zustimmst, sondern bitte den Link vielen Verwandten, Bekannten gleich weiter leitest.

https://www.openpetition.eu/at/petition/online/wir-fordern-oevp-und-fpoe-auf-das-nichtrauchergesetz-muss-bleiben

Danke!


Admin Dietmar Erlacher
« Letzte Änderung: 02. Februar 2018, 15:24 von admin »