Autor Thema: Krebs-Apotheken/Apotheker pantschte! Tote!  (Gelesen 68 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.338
  • Geschlecht: Weiblich

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.338
  • Geschlecht: Weiblich
Chemo-Pantscher! Unglaublich!
« Antwort #1 am: 11. November 2017, 11:38 »


Nett soll er gewesen sein. Ein ruhiger Mensch, aufmerksam und besorgt. Peter Stadtmann, der Krebsapotheker aus Bottrop, war im Umgang mit den Schwerstkranken freundlich und verbindlich. Doch gleichzeitig soll er Tausenden Krebspatienten gepanschte oder wirkungslose Krebsmedikamente gegeben haben. Manchmal enthielten die Infusionen gar keinen Wirkstoff, sondern nur Kochsalz.

Über 4.000 betroffene Patienten

Auch Christine Piontek war Kundin in Stadtmanns Apotheke. Sie kann bis heute nicht fassen, was ihr und ihren Mitpatienten widerfahren ist. Manchmal hatte der Apotheker die Infusionslösungen sogar höchstpersönlich zur Therapiesitzung vorbeigebracht.

Sendung auch später zu sehen:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/rueckschau/index.html

Josef

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Ein "vorsätzlicher Mörder"?
« Antwort #2 am: 11. November 2017, 11:42 »



Er soll nur wegen Betrug an den Kassen angeklagt werden!

Ein "vorsätzlicher Mörder"?


http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2017/Unterdosierte-Krebsmedikamente-Lebensgefahr-fuer-Patienten,medikamente282.html

Alles, was wir uns in der Vergangenheit schwer erkämpfen mussten,
hinterlässt gewisse Spuren auf unserer „zerbrechlichen“ Seele,
doch sollten wir deshalb die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verlieren.
Carola-Elke

Geri

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Geschlecht: Männlich
60.000 Medikamente pantschte der geldgierige Apotheker!
« Antwort #3 am: 11. November 2017, 11:47 »




Schockierende Infos für Krebspatienten


Nicht nur, denn VIELE Krebspatienten wissen gar nicht, dass sie  KEIN  wirkungsvolles Krebsmedikament bekamen!

Wer betroffen ist, weiß nur der "Apotheker", und der schweigt!



http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Schockierende-Infos-fuer-Krebspatienten-im-Ruhrpott,medikamente286.html