Autor Thema: Heiter bis - heiter bis - heiter bis - heiter ...................(7)  (Gelesen 2950 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dietmar E.

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich
http://www.3sat.de/

und dann seitlich, links, auf Kabarett


Sonntag, den 16.09.2007

20:15 Uhr


Hans Liberg: "Die Neunte"

Aus dem 3sat-Zelt

Kann und darf man über Beethovens "Neunte" lachen? Hans Liberg, international gefeierter Musikkabarettist und Emmy-Preisträger, macht es möglich. Ausgehend von der These: "Klassische Musik ist zwar sehr schön, aber an und für sich nicht witzig" beweist der holländische Entertainer in seinem ebenfalls neunten Programm sehr schnell das Gegenteil. Ob am Piano, an der Gitarre, an der Orgel oder auf dem Horn, Liberg spielt sich durch die gesamte Musikgeschichte, von Beethoven bis zu den Beatles, von Bach bis Procol Harum. Seinem Publikum bringt er die 100 größten Hits der E-Musik nahe. Hans Liberg ist nicht nur ein hervorragender Musiker, sondern auch ein begnadeter Komiker, der das Spiel mit dem Publikum liebt, ohne jemals verletzend zu werden. Im März trat er als erster Kabarettist in dem altehrwürdigen Goldenen Saal des Wiener Musikvereins auf. Das empfand sogar Liberg als "etwas Besonderes".


21:15 Uhr


Ina Müller und Band: "Weiblich, ledig, 40"

Aufzeichnung aus dem 3sat-Zelt vom 14. September 2007
Erstausstrahlung

Nach Beendigung ihrer ersten Karriere als Mitglied des weiblichen Kabarett-Duos "queen bee", das elf Jahre erfolgreich durch den deutschsprachigen Raum tourte, tritt Ina Müller jetzt solo auf: In "Weiblich, ledig, 40" geht es nicht um die Midlife-Crisis. Alles dreht sich hochsatirisch um die drei Titel-"Zustände". Musikalisch bietet das Programm allerfeinsten Akustik-Pop. Ina Müller brilliert stimmlich zwischen feinem Jazz und tiefstem Soul, unterstützt von einer hervorragenden Band. Aber auch die Texte haben es in sich. Gemeinsam mit dem Liederdichter und Produzent Frank Ramond, der auch für Roger Cicero und Annett Louisan schreibt, entwickelte sie Songs über die Hässlichkeit von "Arschgeweihen" und die Problematik von Cellulitis: "Lieber Orangenhaut als gar kein Profil!" Ina Müller ist nicht nur Kabarettistin und Sängerin, sondern hat auch als TV-Moderatorin und Bestseller-Autorin Karriere gemacht, unter anderem mit dem Buch "Platt is nich uncool. Eindeutig-zweideutige plattdeutsche Geschichten
« Letzte Änderung: 16. September 2007, 01:10 von Dietmar E. »
"Zu meiner Zeit gab es Dinge, die tat man, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, Dinge zu tun, die man nicht tat." (Sir Peter Ustinov)