Autor Thema: Bitten um MITHILFE, danke!  (Gelesen 102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.984
  • Geschlecht: Männlich
Bitten um MITHILFE, danke!
« am: 19. März 2019, 21:08 »


Bitten um MITHILFE, danke!

Von: Dietmar Erlacher [mailto:info@krebspatienten.at]
Gesendet: Dienstag, 19. März 2019 19:45
An: 'Vlasaty Gertrude (BH BN)'; wirtschaft-umwelt.bhbn@noel.gv.at; Susanne.Hernach@noel.gv.at; post.bhbn@noel.gv.at; lh.mikl-leitner@noel.gv.at
Cc: *BMASGK.Ombudsstelle NichtraucherInnenschutz; franz.pietsch@bmg.gv.at; info@krebspatienten.at

Betreff: 2500 Baden, Anzeige Offizialdelikt, Antwort

K f K
Krebspatienten für Krebspatienten
Netzwerk Onkologischer Selbsthilfegruppen Österreich
Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz
Zentrale: 1210 Wien, Aderklaaerstr. 29/1/71
Krebs-Hotline 10 bis 18 Uhr: 0650-577-2395
info@krebspatienten.at www.krebsforum.at
Initiative Rauchfreie Lokale: www.rauchsheriff.at
Dietmar Erlacher, Bundesobmann, Gesundheitsökonom
Bereits 612.000 Zugriffe/Monat auf www.krebsforum.at

Grüß Gott,

danke für die rasche Bearbeitung, Ihr jetziges Einschreiten, und die Information.
Laut MR. Dr. Franz Pietsch, BMG, muss in der Gastronomie von jeden Platz aus – durch Piktogramme – ersichtlich sein, ob man sich in einem Nichtraucher- oder Raucherraum befindet. Ob dies auch in den Thermen, außerhalb der Gastronomie, gesetzlich verankert ist, wage ich zu bezweifeln. Die Gäste würden es begrüßen. Denn rund 80 % der Wirte halten dies nicht ein, ebenso die vorgeschriebene (Zusatz)Kennzeichnung, ob der 1. Raum ein NR- oder Raucherraum ist. Ein Kontrollorgan sagte mir letztens: „Ich weiß nichts davon!“

Jedenfalls sollten sich (auch) derartige Betriebe (Therme, SPA, etc.) eigentlich besonders befleißigen, dies zu beherzigen. Dann werden Raucher auch von Nichtraucher entsprechend aufgefordert, nicht zu rauchen. Wir Krebspatienten, jeder zweite Mensch bekommt einen Krebs, wären dankbar, endlich rauchfreie Luft in Lokalen einzuatmen. Denn Passivrauchen schädigt unsere Immunabwehr enorm, sodass es vermehrt zu Zweit- und Dritttumorerkrankungen kommt, detto COPD, Asthma, Diabetes, etc.!

Wir bitten die Bezirkshaumtmannschaft(en) und Landeshauptleute, sowie das Ministerium, dafür zu sorgen, dass die Kontrollorgane mehr auf die Einhaltung des (gesetzlichen!!!) Nichtraucherschutzes achten, und endlich auch vor erheblichen Strafen (laut Strafrahmen, unter Beachtung der einschlägigen Vormerkungen!!!) nicht zurückschrecken. Die Bevölkerung zeigt nicht mehr so oft an, da die Anzeiger sehen, scheinbar nützt das eh nichts, alles wie immer. Das wäre aber m. E. Verdacht von Amtsmissbrauch! So werden in den nächsten Tagen rund 20 Lokalbesitzer „Ihrer“ schönen Stadt Baden (wieder) angezeigt!

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Erlacher

PS: Vorlage für Anzeigen auf  http://www.rauchsheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=1073.msg6351#msg6351