Autor Thema: SCHWERE KÖRPERVERLETZUNGEN: D. warnt + verbietet), Ö. (AGES etc.) schläft!  (Gelesen 368 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.002
  • Geschlecht: Männlich




Unsere KfK "Untersuchungen" ergaben,

dass in Wien alles "beim Alten" blieb, die Antibiotika mit Fluorchinolone (wie Ciproxin) gehen wie Hustenzuckerln über den Ladentisch!


Der Apotheker muss die Rezepte einlösen. Oder könnte er den Arzt zurückrufen und sagen: "Vollkommen unnotwendig bei dieser Erkrankung!"


Wie kann der Arzt gezwungen werden, vor der Verschreibung einen "Antibiotikatest",

ein Antibiogramm anfertigen zu lassen (ca. 24 Std.) https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=antibiogramm+erstellen



admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.002
  • Geschlecht: Männlich

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.002
  • Geschlecht: Männlich
FLUORCHINOLONE - Ein Fall für die Staatsanwaltschaft?
« Antwort #2 am: 11. Mai 2019, 20:01 »



FLUORCHINOLONE


Ein Fall für die Staatsanwaltschaft?

Rote Hand Warnungen: Wer hat welche Ärzte wann zu nachstehende Meldungen gewarnt?

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.002
  • Geschlecht: Männlich

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.002
  • Geschlecht: Männlich



A C H T U N G - W A R N U N G !


23.05.2019 um 20.15 Uhr - Warnung vor Antibiotika mit Fluorchinolone wie Ciproxin (AB. mit FC. - Mitochondrien etc. vernichtet!)!

"Alles Wissen" HR Fernsehen.

Infos auch: http://www.krebsforum.at/index.php?board=602.0