Autor Thema: Forschung zum Blutkrebs/Lymphdrüsenkrebs - CAR-T-Zell-Therapie  (Gelesen 447 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.937
  • Geschlecht: Männlich



Fragen und Antworten zur CAR-T-Zell-Therapie
– Das eigene Abwehrsystem wieder gegen Tumorzellen aktivieren

Die CAR-T-Zell-Therapie ist eine moderne und innovative Krebsbehandlung, die bei bestimmten Blut- bzw. Lymphdrüsenkrebs-erkrankungen – oder anders ausgedrückt bei bestimmten Leukämien und Lymphomen – eingesetzt werden kann. Im Folgenden finden Sie Antworten auf wichtige Fragen wie "Was ist eine CAR-T-Zell-Therapie?" oder "Was passiert dabei?" In Videostatements geht Prof. Francis Ayuketang Ayuk, Hamburg, auf die drängendsten Fragen ein.

Video ansehen
Foto: © dkg-web.gmbh
https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/non-hodgkin-lymphome/car-t-zell-therapie-wichtige-fragen-antworten.html?utm_source=CleverReach+GmbH+&utm_medium=email&utm_campaign=29-04-2021+Newsletter+04.+Mai+2021&utm_content=Mailing_7723826


Was ist eine CAR-T-Zell-Therapie?

Bei der CAR-T-Zell-Therapie handelt es sich um eine Form der Immuntherapie, d.h. das köpereigene Abwehr- oder Immunsystem soll sich wieder gegen die Tumorzellen richten [1]. „CAR“ steht für die Abkürzung chimärer Antigenrezeptor [1]. Dieser Antigenrezeptor wird aus unterschiedlichen Bestandteilen zusammengesetzt, die eigentlich nicht zusammengehören – das bezeichnet man als Chimäre. Der CAR wird in T-Zellen integriert und gelangt auf deren Oberfläche [1-3]. Er hat eine bestimmte Zielstruktur auf den Tumorzellen im Visier, an die er andockt: Dadurch wird die T-Zelle stimuliert, um die Tumorzellen zum Absterben zu bringen.