Autor Thema: Darmkrebs - Operation  (Gelesen 2211 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sissi

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Weiblich
Darmkrebs - Operation
« am: 05. August 2008, 13:17 »

Tumorexzisionstechnik verbessert Überleben bei Rektumkarzinom

BOSTON (EGMN) – Die Dissektion der Beckenwand scheint laut einem japanischen Review mit mehr als 1200 Patienten das Gesamtüberleben einiger Patienten mit tiefem Rektumkarzinom, die sich einer tumorspezifischen mesorektalen Exzision unterziehen, zu verbessern, auch wenn die Indikationen für den Eingriff limitiert sein könnten.

Die Multicenterstudie zeigte, dass Patienten mit Rektumkarzinom im Stadium II, die sich einer Dissektion der seitlichen Beckenwand (pelvic sidewall dissection, PSD) unterzogen, Gesamtüberlebensraten von 87 Prozent hatten, verglichen mit etwa 67 Prozent bei jenen, deren Tumore ohne PSD exzidiert wurden.

Ziel der PSD ist es, die laterale lymphatische Drainage des Rektums zu entfernen, aber die klinischen Bedeutung dessen war bislang noch nicht klar. Die Wissenschaftler untersuchten daher nun den Einfluss des Verfahrens bei Patienten mit tumorspezifischer mesorektaler Exzision (TSME) eines tiefen Rektumkarzinoms und betrachteten insbesondere die Raten lokaler Rezidive und des Überlebens.

Studienwissenschaftler ...... http://www.univadis.de/medical_and_more/de_DE_News_Article_Medical?profileAOI=11&profileAOIName=Onkologie&articleItemId=2248ec2f47bbeb1a7c2c31852a480851