Autor Thema: Leberkrebs - Frühdiagnose  (Gelesen 3217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Evi

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 572
  • Geschlecht: Weiblich
Leberkrebs - Frühdiagnose
« am: 06. Oktober 2008, 10:09 »

Nachstehende Mitteilung gehört vieleicht noch unter Forschung.
Als Frühdiagnose gibt es einige Maßnahmen. So lasse ich mir bei
jeder Blutuntersuchung die wichtigen Leber-/Nierenwerte überprüfen.



http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=081006004

   pte081006004
   Medizin/Wellness, Forschung/Technologie

   Frühdiagnose für Leberkrebspatienten verbessert
   Italienische Wissenschaftler entdecken weitere NFG-Funktion

   Rom (pte/06.10.2008/06:20) - Wissenschaftler an dem zum CNR gehörenden
   Istituto di Neurobiologia e Medicina Molecolare http://www.inmm.cnr.it
   haben eine weitere Funktion des von der italienischen Nobelpreisträgerin
   Rita Levi Montalcini entdeckten Nerve Growth Factor (NFG) aufgespürt.
   Danach kann dieser als Tumormarker für das Auftreten von Leberkarzinomen
   verwendet werden. "Wir haben festgestellt, dass die Menge an NFG bei
   Leberzirrhose- und Leberkrebspatienten bis um das 25-fache über Normal
   liegt", bestätigt die Projektleiterin Annalucia Serafino.

   "Der Entstehung des Karzinoms geht eine Periode einer allmählichen,
   manchmal sehr langen Fibrosetransformation voraus. Mit Hilfe des als
   Marker gebrauchten NFG kann eine Frühdiagnose gestellt werden." Im
   Gegensatz zu der bisher üblichen Biopsie sei diese mit einer Blutprobe
   auskommende Methode weitaus weniger invasiv und zudem mit weniger Risiken
   behaftet.

   "Leberkarzinome sind eine immer häufiger auftretende Pathologie, die mit
   der zunehmenden Verbreitung der chronischen Hepatitis-Viren B und C
   zusammenhängt, " so die italienische Forscherin weiter. Das NFG sei
   ausschlaggebend für die Entwicklung und Erhaltung der Nervenzellen im
   Zentralnervensystem. Es könne aber auch bei der Reparation von Lungen-
   und Lebergewebe sowie beim Krebsbefall von Lunge, Prostata und Mamellen
   eine wichtige Rolle spielen.

   Die in Zusammenarbeit mit dem Ospedale Regina Elena, dem Ospedale di
   Marino und der Università Tor Vergata in Rom durchgeführte klinische
   Untersuchung war anhand von Gewebeproben bei Zirrhose - und
   Hautkrebspatienten durchgeführt worden. Dabei wurden übermässig hohe
   Konzentrationen an NFG und dessen Rezeptor trkANGF festgestellt.
   Einzelheiten der Studie sind in der Fachzeitschrift "World Journal of
   Gastroenterology" veröffentlicht.