Autor Thema: Lungenkrebs und Rauchen  (Gelesen 3728 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.339
  • Geschlecht: Weiblich
Lungenkrebs und Rauchen
« am: 07. Oktober 2008, 17:45 »

Zellen außer Rand und Band

Wie bei jeder Krebserkrankung lässt der Krebsbefall der Lunge bestimmte Zellen plötzlich unkontrolliert wuchern. Sie verstopfen die Bronchien und zerstören so die Lungenbläschen, die nicht mehr ausreichend „belüftet“ werden. Die Folge: Das Lungengewebe stirbt ab. Die Krebszellen dringen rasch auch in Lymphbahnen und Blutgefäße ein, so dass sich Tochtergeschwülste (Metastasen) zuerst im gesamten Brustkorb, später auch in Leber, Nieren, Knochen und Gehirn bilden können.

Warum bislang friedliche Zellen plötzlich außer Rand und Band geraten, ist noch nicht restlos geklärt. Neben einer genetischen Veranlagung kennt man aber heute einige Risikofaktoren, die die Entstehung von Lungenkrebs begünstigen:

"An allererster Stelle stehen Schadstoffe, die über die Atemluft in die Lunge gelangen“, erklärt der Lungenexperte Robert Loddenkemper. Allein der Zigarettenrauch enthält über 4000 krebserregende Substanzen. So haben Raucher im Vergleich zu Nichtrauchern ein 20- bis 30fach erhöhtes Lungenkrebsrisiko – abhängig vom Einstiegsalter und der Anzahl der täglichen Glimmstängel. Die chronische Raucherbronchitis mit ihrer ständigen Reizung der Bronchialschleimhaut spielt dabei eine entscheidende Rolle. Auch Passivrauchen führt zu einem erhöhten Erkrankungsrisiko, bei Frauen qualmender Männer um 20 Prozent, bei Männern, deren Frauen rauchen, um etwa 30 Prozent.

Zu den Gefahren am Arbeitsplatz zählt das Hantieren mit krebsfördernden Stoffen wie Asbest, Arsen, Chrom, Nickel und vor allem Uran. Auch die natürliche Strahlenbelastung durch Radon sowie Dieselruß und Feinstäube sind Faktoren, die den Krebs begünstigen.

Männer leiden häufiger an einem Bronchialkarzinom als Frauen. Diese holen allerdings schnell auf. Der Grund: „Frauen greifen eher zu Light-Zigaretten, durch die sie krebsauslösende Stoffe besonders tief inhalieren“, sagt Robert Loddenkemper.

Sissi

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Weiblich
Frauen sterben bald häufiger an Lungen- als an Brustkrebs
« Antwort #1 am: 17. März 2013, 15:43 »



Frauen sterben bald häufiger an Lungen- als an Brustkrebs


Weil mehr Frauen rauchen, könnte der Lungenkrebs in zwei Jahren den Brustkrebs als Todesursache überholen.

Der seit den 1980er-Jahren zu beobachtende Rückgang der Krebsmortalität in Europa wird sich wahrscheinlich auch in diesem Jahr fortsetzen. Bei den Todesfällen durch Lungenkrebs bei Frauen ist jedoch ein weiterer Anstieg zu erwarten. Eine leichte Zunahme der Sterberate wird auch für das Pankreaskarzinom vorhergesagt.

........... http://www.springermedizin.at/fachbereiche-a-z/i-o/innere-medizin/onkologie/?full=33557

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.800
  • Geschlecht: Männlich
Lungenkrebs und Rauchen
« Antwort #2 am: 07. Februar 2018, 19:47 »




Beste Prävention vor Lungenkrebs bleibt Nichtrauchen



https://www.vn.at/gesund/2018/02/02/beste-praevention-bleibt-nichtrauchen.vn