Autor Thema: WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse, alle Bezirksstellen  (Gelesen 52728 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Dietmar E.

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich
WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse, alle Bezirksstellen
« am: 09. November 2008, 13:24 »

WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse, alle Bezirksstellen


Wiener Gebietskrankenkasse
Zentrale    10., Wienerbergstraße 15-19    Tel.: (01) 601 22
Fax: (01) 601 22 DW 3581
office.bst@wgkk.at
Kundencenter Aspern    22., Erzherzog-Karl-Str. 250    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 1540
kc222@wgkk.at
Kundencenter Floridsdorf    21., Franz-Jonas-Platz 11    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22-87740
kc21@wgkk.at
Kundencenter Gasometer    11., Guglgasse 8
(Gasometer B im Schild)    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87940
E-Mail:
kc11@wgkk.at
Kundencenter Leopoldstadt    2., Lasallestraße 9b    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87690
E-Mail:
kc02@wgkk.at
Kundencenter Spittelau    19., Heiligenstädter Str. 31    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87240
E-Mail:
Kc19@wgkk.at
Bezirksstelle 6    6., Mariahilfer Straße 85-87    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87890
E-Mail:
bst06@wgkk.at
Bezirksstelle 10/1    10., Leebgasse 4    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87290
E-Mail:
bst101@wgkk.at
Bezirksstelle 10/2    10., Laaer-Berg-straße 37    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87340
E-Mail:
bst102@wgkk.at
Bezirksstelle 12    12., Tanbruckgasse 3    Tel.; (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87440
E-Mail:
bst12@wgkk.at
Bezirksstelle 13    13., Trauttmansdorffgasse 22-24    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax: (01) 601 22 DW 87490
E-Mail:
bst13@wgkk.at
Bezirksstelle 14    14., Deutschordenstraße 33-35    Tel.: (01) 601 22 DW 8000
Fax. (01) 601 22 DW 87540
E-Mail:
bst14@wgkk.at



ALLE  ANGEMELDETE
können die Liste hier
unten aufrufen oder/und ausdrucken!
"Zu meiner Zeit gab es Dinge, die tat man, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, Dinge zu tun, die man nicht tat." (Sir Peter Ustinov)

Edi

  • Global Moderator
  • intensiv Benutzer
  • *****
  • Beiträge: 471
  • Geschlecht: Männlich
WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse: Neuer Chef
« Antwort #1 am: 06. Januar 2009, 22:25 »

Kurier, ca. 27.12.08

Krankenkasse:

Neuer Chef ab 1. Jänner

Mit 1 Million Versicherten und deren 400.000 Angehörigen ist die Wiener Gebietskrankenkasse die größte Österreichs. Sie bekommt am 1. Jänner mit Erich Sulzbacher (49) einen neuen Generaldirektor. Der Wiener war Stellvertreter des scheidenden Generaldirektors Rudolf Brenner. Er ist Finanzexperte und wurde einstimmig zum neuer Kassenchef gewählt. Sein Ziel: Aus der WGKK einen modernen öffentlichen Dienstleistungsbetrieben zu machen.


Edi

  • Global Moderator
  • intensiv Benutzer
  • *****
  • Beiträge: 471
  • Geschlecht: Männlich
WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse - der nächste geht
« Antwort #2 am: 28. Juni 2009, 13:54 »

WGKK-Obmann Franz Bittner zieht sich zurück

Der soziale Mediator geht

WIEN – Nach mehr als zwölf Jahren zieht sich Obmann Franz Bittner mit Ende Juni 2009 freiwillig von der Spitze der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) und vom Vorsitz der Trägerkonferenz im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger zurück. Mehr als eine Dekade hat er das gesundheitspolitische Geschehen in Österreich, speziell aber in Wien mitbestimmt.

http://www.medizin-medien.at/dynasite.cfm?dsmid=98946&dspaid=798395

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.339
  • Geschlecht: Weiblich
WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse mit geballter, neuer Info
« Antwort #3 am: 07. April 2010, 20:08 »

2010-04-07 /Wiener Gebietskrankenkasse

WGKK-Ratgeber 2010 ab sofort in allen Außenstellen erhältlich

99 Seiten geballte Information gratis


   Wien (OTS) - Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) ist der größte
Krankenversicherungsträger Österreichs und betreut mehr als 1,1
Millionen Versicherte und rund 400.000 Angehörige. Ihnen allen steht
mit dem jährlich erscheinenden Ratgeber ein übersichtlicher,
kompakter Leitfaden im praktischen Broschürenformat zur Verfügung.
   Der Ratgeber 2010 der WGKK gibt Antworten auf Fragen zu den
unterschiedlichsten Bereichen, zum Beispiel...

 - Welche Angebote hat die WGKK für mich als DiabetikerIn?
 - Wann und wo erreiche ich die Ombudsstelle der WGKK?
 - Wie hoch ist eigentlich mein Beitrag zur Krankenversicherung?
 - Habe ich Anspruch auf Befreiung von der Rezeptgebühr?
 - Ist mein Kind auch nach dem 18. Geburtstag noch mitversichert?
   Die Broschüre soll den Versicherten ihre Krankenkasse näher
bringen und Orientierungshilfe leisten. In vielen Fällen lässt sich
dadurch Zeit sparen, ein Anruf oder der Weg in eine Außenstelle
vermeiden.
Der Ratgeber 2010 ist gratis erhältlich - in allen Außenstellen der Wiener Gebietskrankenkasse
 - als Download unter www.wgkk.at => Service => Bestellung von
   Informationsmaterial
 - telefonisch unter (+43 1) 60 122-2119
   Für komplexere Fragen und individuelle Beratung stehen den
Versicherten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den
Kundencentern, Bezirksstellen und Gesundheitszentren in ganz Wien
weiterhin gerne zur Verfügung.
Rückfragehinweis:
   Mag. Andrea Riedel
   WGKK-Öffentlichkeitsarbeit
   Tel.: (+43 1) 60 122-1351
   E-Mail: andrea.riedel@wgkk.at
   www.wgkk.at
Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/231/aom

Jutta

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 957
  • Geschlecht: Weiblich
Patientinnen und Patienten geben der WGKK gute Noten
« Antwort #4 am: 25. Mai 2013, 20:21 »



Bei den Wiener Krebs-Selbsthilfegruppen haben wir uns nach der Befragung erkundigt.

NIEMAND wurde befragt, NIEMAND wusste davon!

Schon sehr eigenartig!

Wo fanden die Befragungen statt?



Patientinnen und Patienten geben der WGKK gute Noten

92,4 Prozent der Kunden sind mit den Gesundheitseinrichtungen und dem Hanusch-Krankenhaus der Wiener Gebietskrankenkasse zufrieden

Wien (OTS) - Um Angebot und Service kontinuierlich zu verbessern, hat
die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) Ende des Vorjahres die aktuelle
Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten erheben lassen. Das
Marktforschungsinstitut Oekonsult hat dazu 1.200 Kunden der fünf
Gesundheitszentren sowie des Hanusch-Krankenhauses vor Ort befragt.
Das Gesamtergebnis ist durchwegs erfreulich: 92,4 Prozent waren nach
der Behandlung sehr zufrieden oder zufrieden.
"Dieser Wert hält auch einem Vergleich mit anderen
Dienstleistungsunternehmen durchaus Stand", fasst Kristin Allwinger,
Studienleiterin von Oekonsult, zusammen.

Hohe fachliche Kompetenz

Besonders positiv einzuschätzen sind laut Allwinger die
Bewertungen in zwei wesentlichen Kernbereichen der
Gesundheitseinrichtungen der WGKK: So wurde die fachliche Kompetenz
des medizinischen Personals von 89 Prozent der Befragten mit den
Schulnoten "Sehr gut" und "Gut" bewertet, die Freundlichkeit der
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommt auf einen Zuspruch von 90
Prozent. Weniger zufrieden sind die Patientinnen und Patienten mit
den Parkmöglichkeiten an einzelnen Standorten.

Die Umfrage zeigt weiters, dass die Kunden gerne
Terminvereinbarungen in Anspruch nehmen - konkret gaben 67,5 Prozent
der Befragten an, aufgrund eines Termins zur Behandlung gekommen zu
sein. Ein Ansatz, den die WGKK weiter ausbauen will. WGKK-Obfrau
Ingrid Reischl: "Ich freue mich natürlich mit den Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern über diese Ergebnisse. Wir wollen uns aber laufend
verbessern. Eine Herausforderung wird es sein, die Terminplanung
weiter zu optimieren, um so die Wartezeiten möglichst zu verkürzen."

Weitere Details und Grafiken unter: www.wgkk.at



Geri

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 674
  • Geschlecht: Männlich
WGKK - auf Wunsch gratis einen Gesundheitscoach
« Antwort #5 am: 24. September 2015, 22:25 »

Als erste soziale Krankenversicherung stellt Wiens Gebietskrankenkasse Klienten auf Wunsch gratis einen Gesundheitscoach zur Seite. Dieser hilft ein Jahr lang beim Abspecken, bei Stressbewältigung und Co.

Die Folgekosten von Zivilisationskrankheiten belasten zunehmend die Budgets. Mit einem Konzept aus Deutschland will WGKK-Obfrau Ingrid Reischl ab sofort in Wien gegensteuern. Eckpunkt des "Individuellen Gesundheits-Managements" (IGM) sind Experten, an die sich Versicherte ab 18 gratis wenden können.

Zu Beginn wird der Gesundheitsstatus mittels Online-Fragebogen erhoben, dann bei einem Treffen das gewünschte Ziel besprochen. Anschließend stellt der Gesundheitscoach ein Programm zusammen. Das reicht bis hin zu Ernährungsberatung, Yoga und Co. Die Begleitung dauert mindestens ein Jahr, Ergebnis soll eine Änderung des Lebensstils sein.

Anmelden können sich Interessenten via +43 1 601 22-1166 und igm@wgkk.at. Weiterführende Informationen gibt’s zudem auf www.wgkk.at/igm. Die Erfolge in Deutschland sind laut Ingrid Reischl übrigens bemerkenswert. Teilnehmer sind glücklicher, seltener krank und brauchen weniger Medikamente.