Autor Thema: Depression und Selbstmord  (Gelesen 2369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sissi

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Weiblich
Depression und Selbstmord
« am: 07. Dezember 2008, 12:05 »

Studie: Depression und Schizophrenie steigern Suizidalität, 20. November 2008

Aktuelle Studie (1): Noch nie wurden die Rezidivrisiken für Selbstmord so ausführlich untersucht.

„Jeder dritte männliche Patient mit bipolarer/unipolarer Störung oder einer Schizophrenie, der wegen eines Suizidversuchs hospitalisiert wurde, nimmt sich nach der Entlassung aus der Klinik irgendwann das Leben, die meisten davon bereits im ersten Jahr. Dies zeigt eine Langzeituntersuchung aus Schweden im Britischen Ärzteblatt (1)...

Bereits unter Menschen ohne psychiatrische Diagnose ist die Rückfallrate hoch: 5,1 Prozent der Männer und 2,8 Prozent der Frauen starben im ersten Jahr nach der Entlassung auf der Klinik an einem Suizid. Im gesamten Zeitraum der Nachbeobachtung von 21 bis 31 Jahren waren 11,2 Prozent der Männer und 7,1 Prozent der Frauen am Suizid verstorben. 

Deutlich häufiger nehmen sich Patienten mit Schizophrenie das Leben. Bei den Männern waren es 38,5 Prozent, bei den Frauen 24,1 Prozent.
Auch bei Patienten mit ........ http://www.medknowledge.de/abstract/med/med2008/11-2008-43-depressionen-da.htm