Autor Thema: Fr. 13.2.09, 19 Uhr, Wien, Erklärung des Prinzips der Biologischen Medizin  (Gelesen 2580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dietmar E.

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich

Biologische Medizin- Die Zukunft des natürlichen Heilens
mit Dr. med. Thomas Rau

Vortragsthema:

Erklärung des Prinzips der Biologischen Medizin

Ein Vortrag zum darauf folgenden Intensivseminar, welches den Einblick in eine besondere faszinierende Medizin bietet. Diese
Medizin eröffnet einen neuen Blickwinkel für Krankheiten, die die Schulmedizin nicht gut behandeln kann, sowie eine
Medizin für „neue Krankheiten“ ist. Diese Medizin hat Erfolg, da sie ganz anderen Pradigmen folgt und den Menschen
als ein empfindliches, sich ständig erneuerndes Reaktionssystem sieht.

Die Heilung erfolgt über Dr. Rau’s 3 E- Stufen:

Entgiftung
Ernährung und Darmaufbau
Entwicklung neuer Gewebe, d.h. Regeneration

Krankheiten werden grundsätzlich nicht unterdrückend behandelt,
sondern die blockierten Heilungskräfte werden angegangen.

Eintritt: kostenfrei

Anmeldung aus Organisationsgründen unbedingt notwendig!

Termin:  FR, 13. Februar 2009, 19 Uhr     

Ort: Gesundheitsakademie Wien, Yang Haus, Otto Bauergasse 20, 1060 Wien
Info: http://www.gesundheitsakademie.at/pages/menschen/gratisvortraege.php

Veranstalter:

GESUNDHEITSAKADEMIE WIEN

Gesundheit für Mensch und Tier

Schmalzhofg.6, 1060 Wien

www.gesundheitsakademie.at

0699/133 44 444


Siehe http://www.krebsforum.at/forum/index.php/topic,2826.msg7457.html#msg7457
mit Seminar am 14./15.2.09


"Zu meiner Zeit gab es Dinge, die tat man, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, Dinge zu tun, die man nicht tat." (Sir Peter Ustinov)

Dietmar E.

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich

Zur Erinnerung!
"Zu meiner Zeit gab es Dinge, die tat man, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, Dinge zu tun, die man nicht tat." (Sir Peter Ustinov)