Autor Thema: Manuelle Medizin - Ausbildung  (Gelesen 2417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Josef

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
Manuelle Medizin - Ausbildung
« am: 16. März 2009, 13:39 »
Manuelle Medizin – eine unverzichtbare Ergänzung für den Erstbehandler

Zufriedene Patienten spiegeln die hervorragende Wirksamkeit der Manuellen Medizin, gelingt es doch meist den Einsatz von Medikamenten zu reduzieren und invasive Eingriffe fast gänzlich zu vermeiden. Besonders in der modernen Schmerztherapie spielt die Manuelle Medizin eine immer wichtigere Rolle. Das Dr. Karl Sell Seminar (MWE e.V.) ist der größte Anbieter für praxisnahe Fort- und Weiterbildung von international anerkannten Instruktoren mit Ausbildungsstätten in ganz Deutschland.


Insbesondere der Hausarzt ist vielfach mit der Volkskrankheit Rückenschmerz konfrontiert. Durch gezielte manual-medizinische Untersuchung kann er potenziell gefährliche Verläufe abgrenzen, Blockierungen einzelner Segmente erfassen und muskuläre Dysbalancen aufzeigen. Mit Hilfe der Manuellen Behandlung gelingt es zudem meist schnell eine Linderung von Schmerzen zu erzielen und langfristig sogar einer Chronifizierung erfolgreich entgegenzutreten.


MWE steht für eine praxisnahe interdisziplinäre Ausbildung

Der Lehransatz der MWE beruht auf Offenheit und gegenseitiger Wertschätzung. Instruktoren und Teilnehmer begegnen sich auf Augenhöhe und man setzt in der Ausbildung auf eine fruchtbare Interaktion. Die Vermittlung der Inhalte ist so aufgebaut, dass die Absolventen schon nach der ersten Ausbildungseinheit erfolgreich behandeln können.

Darüber hinaus steht die intensive Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen der Medizin bei der Behandlung von Funktionsstörungen am Bewegungsorgan z.B. mit Psychologen, Neurologen im Vordergrund.


MWE – Verfechter der sanften Manipulation in Deutschland

Die MWE hat sich erfolgreich für die Einführung der sanften Manipulation in Deutschland eingesetzt. In den Kursen wird dieser Ansatz konsequent vermittelt und schließt damit eine schmerzhafte Behandlung oder gar Schädigung des Patienten gänzlich aus.


MWE - entwickelt Behandlung in die freie Richtung

Ein weiteres „Markenzeichen“ der Ausbildung bei der MWE ist die manipulative Behandlung in die freie Richtung. Diese vermeidet eine Steigerung des nozizeptiven Inputs. Behandlungstechniken in die freie Richtung, wie sie der Absolvent der MWE erlernt, sprechen vor allem schmerzinhibitorische Systeme an. Dies bestätigen auch jüngst Ergebnisse der Grundlagenforschung.

Zusatzausbildung Manuelle Medizin/Chirotherapie umfasst 320 Unterrichtseinheiten, die in 6 Kursen vermittelt werden.

60 CME Kurs I, II, III, IV
40 CME Kurs V-VI

Weitere Informationen zur MWE unter www.aerzteseminar-mwe.de

Kontakt über:
Dr. Karl-Sell-Ärzteseminar Neutrauchburg (MWE) e.V.
der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin
Dr. Hermann Locher
Wissenschaftlicher Koordinator
Riedstraße 5
88316 Isny
Tel. (0 75 62) 97 18-0
Fax (0 75 62) 97 18-22
e-mail info@aerzteseminar-mwe.de

Quelle: MWE e.V.
Alles, was wir uns in der Vergangenheit schwer erkämpfen mussten,
hinterlässt gewisse Spuren auf unserer „zerbrechlichen“ Seele,
doch sollten wir deshalb die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verlieren.
Carola-Elke