Autor Thema: Chemo  (Gelesen 3736 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Chemo
« am: 16. Mai 2007, 12:02 »
Chemotherapie

Als Chemotherapie bezeichnet man die Behandlung von Erkrankungen mit chemischen Stoffen. Sie hatte ihre Anfänge in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts, als auf Basis von Kampfstoffen Medikamente entwickelt wurden, die eine forcierte Zellteilung hemmen
(= Zytostatika).

Die Behandlung von Krebs mit Chemotherapie hat das Ziel, bevorzugt Tumorzellen – unter größtmöglicher Schonung der gesunden Körperzellen – abzutöten. Dabei werden Arzneimittel eingesetzt, die einerseits das Wachstum von Krebszellen hemmen, andererseits Zellen direkt schädigen, d.h. zytotoxisch sind.

Ziel der Chemotherapie ist es, eine Verkleinerung oder vollständige Rückbildung (Remission) von Krebsgeschwulsten zu erreichen. Mittels Chemotherapie gelingt es beim Melanom in vielen Fällen eine Verlängerung der tumorfreien Intervalle und des Überlebens zu erreichen.

gefunden: krebshilfe
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs