Autor Thema: Lungenkrebs, aber ......  (Gelesen 3242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.315
  • Geschlecht: Männlich
Lungenkrebs, aber ......
« am: 30. Juli 2010, 17:56 »
Biopsie nach wie vor wichtigster Punkt der Diagnostik

....................http://haematologie-onkologie.universimed.com/artikel/dr-med-oliver-gautschi-bern-biopsie-nach-wie-vor-wichtigster-punkt-d


-------------------------------------------------------------------------

Was ist ein kleinzelliges Bronchialkarzinom?

http://www.onkochirurgie.de/content/tumore/bronchial.html

Das kleinzellige Bronchialkarzinom ist eine Erkrankung, bei der (bösartige) Krebszellen im Lungengewebe gefunden werden. Die Lungen sind ein kegelförmiges paarweise angelegtes Organ. Sie nehmen den meisten Raum in der Brust ein. Die Lungen versorgen den Körper mit Sauerstoff und entfernen Kohlendioxid, das ein Abfallprodukt der Körperzellen ist. Röhren, die sogenannten Bronchien, bilden das Innere der Lunge.

Es gibt zwei Arten von Bronchialkarzinom, je nachdem, wie die Zellen unter dem Mikroskop aussehen: kleinzellig oder nicht kleinzellig. (Für weitere Information sehen Sie bitte bei der PDQ-Patienteninformation über die Behandlung des Nicht-Kleinzelliges Bronchialkarzinoms nach. )

Normalerweise tritt ein kleinzelliges Bronchialkarzinom bei Menschen auf, die rauchen oder geraucht haben. Bei folgenden Problemen sollten Sie zu Ihrem Arzt gehen: Husten oder Brustschmerzen, die nicht verschwinden, eine pfeifende Atmung, Kurzatmigkeit, Bluthusten, Heiserkeit und Schwellungen im Gesicht und am Hals.

Bei Symptomen will Ihr Arzt vielleicht mit einem speziellen Instrument, einem sogenannten Bronchoskop, das den Rachen hinunter und in die Bronchien fährt, in Ihre Bronchien schauen. Diese Untersuchung, Bronchoskopie genannt, wird normalerweise im Krankenhaus durchgeführt. Vor der Untersuchung wird Ihnen ein lokales Anästhetikum (ein Medikament, durch das Sie für kurze Zeit örtlich betäubt) in Ihren Rachen gegeben. Es kann sein, dass Sie ein gewisses Druckgefühl empfinden,aber normalerweise verspüren Sie keine Schmerzen. Ihr Arzt kann Zellen von den Bronchialwänden entnehmen, bzw. kleine Gewebsproben entnehmen, um diese unter dem Mikroskop auf Krebszellen hin zu untersuchen. Dieser Vorgang wird Biopsie genannt.

Ihr Arzt wird vielleicht auch mit einer Nadel Lungengewebe von dort entnehmen, wo er bei der Bronchoskopie schwer hinkommt. In Ihre Haut wird ein Schnitt eingebracht und die Nadel wird zwischen Ihre Rippen durchgeschoben. Das nennt man eine Nadel Aspirationsbiopsie. Ihr Arzt untersucht dann unter dem Mikroskop das Lungengewebe auf Krebszellen. Vor der Untersuchung wird Ihnen ein lokales Anästhetikum zur Schmerzbefreiung verabreicht.

Ihre Heilungschancen (Prognose) und die Wahl der Behandlung hängen vom Krebsstadium - ob er sich nur in der Lunge befindet oder sich auf andere Orte ausgeweitet hat -, Ihrem Geschlecht und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand ab.