Autor Thema: Chemo: Immer öfter "Weniger ist mehr", Beispiel Hodkin Therapie  (Gelesen 2448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tanja

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 932
  • Geschlecht: Weiblich

Hodgkin-Therapie: Weniger ist manchmal mehr

Köln – Ärzte können Patienten in einem frühen Stadium des Hodgkin-Lymphoms auch mit einer geringeren Dosis bei der Chemo- und Strahlentherapie behandeln. Das berichten Wissenschaftler der Universität Köln im New England Journal of Medicine (doi: 10.1056/NEJMoa1000067).

Die 1.370 Patienten der sogenannten Deutschen Hodgkin Studiengruppe erhielten eine Chemotherapie mit den Medikamenten Adriamycin, Bleomycin, Vinblastin und Dacarbacin (kurz: ABVD) sowie einer Involved-Field-Bestrahlung.

Die Forscher teilten die Patienten zufällig in vier Gruppen auf: Eine mit üblicher Dosierung, eine mit reduzierter Arzneimitteltherapie, einer mit geringerer Strahlentherapie und schließlich eine Gruppe, in der die Patienten beide Therapieformen in niedriger Dosierung erhielten.

..................... http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/42639/Hodgkin-Therapie_Weniger_ist_manchmal_mehr.htm