Autor Thema: Mo. 22.11.10, 18h, Wien: Prof. Frauscher, Univ. Innsbruck, zu Prostatakrebs  (Gelesen 6155 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Josef

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Geschlecht: Männlich
EINLADUNG zum VORTRAG

„Neue Wege in der Diagnostik des Prostatakarzinoms mittels radiologischer Methoden, besonders Ultraschall“

Vortragender:   Univ. Doz. Dr. Ferdinand Frauscher
         Leiter des Bereichs Uroradiologie
im Department Radiologie der Med. Universität Innsbruck
         6020 Innsbruck, Christoph Probst Platz Innrain 52

Ort:         SELBSTHILFE PROSTATAKREBS
         Festsaal
Obere Augartenstraße 26-28
1020 WIEN
Zeit:         Montag, 22. November  2010
         18:00 Uhr

„Farbdoppler“- Ultraschall: Darunter versteht man eine Ultraschallunter-suchung, bei der der sog. Dopplereffekt zur Darstellung der Richtung des Blutflusses mittels Farben (rot-blau) ausgenützt wird. Mit dem Farbdoppler lassen sich auch besonders kleine Blutgefäße auffinden. Mittels Farbdoppler können irreguläre Durchblutungsmuster in der Prostata angezeigt werden.
Ultraschall mit Kontrastmittel (USKM): Ein Kontrastmittel mit kleinsten gashältigen Bläschen (die kleiner als ein rotes Blutkörperchen sind) wird intravenös injiziert und gelangt durch die Lunge über den arteriellen Blutstrom in Leber, Lunge und eben auch in die Prostata. Die Mikrobläschen reflektieren den Ultraschall sehr stark und ermöglichen so eine deutliche Darstellung kleinster Blutgefäße.

Es kommt oft vor, dass bei grenzwertigem PSA auch eine wiederholt durchgeführte Biopsie keinen Nachweis des Karzinoms bringt. Mit Hilfe von Farb-Doppler-Ultraschall  und Verwendung von USKontrastmittel lassen sich verdächtige Areale in der Prostata eingrenzen und gezielt untersuchen.

Herr Dozent Dr Frauscher befasst sich seit langem mit diesen innovativen Diagnosemethoden und ihrem Einsatz beim Prostatakarzinom. Er hat ein Erwin Schrödinger – Auslandsstipendiat am Ultrasound Institute der Thomas Jefferson University in Philadelphia, USA. Er gilt als einer der hervorragendsten Experten für radiologische Diagnostik des Prostatakarzinoms in Europa. Er ist Mitglied des Beirats des Prostatazentrums der Medizinischen Universität Innsbruck.

Der Vorstand hofft auf zahlreichen Besuch.

Für den Vorstand: Werner POKSTEFL
Alles, was wir uns in der Vergangenheit schwer erkämpfen mussten,
hinterlässt gewisse Spuren auf unserer „zerbrechlichen“ Seele,
doch sollten wir deshalb die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verlieren.
Carola-Elke

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 6.061
  • Geschlecht: Männlich

Zur Erinnerung!