Autor Thema: Molekulargenetische Untersuchung  (Gelesen 2953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Molekulargenetische Untersuchung
« am: 21. Mai 2007, 11:27 »

Molekulargenetische Untersuchung


Wenn sich eine Patientin / ein Patient zu einer molekulargenetischen Untersuchung entschließt, werden drei Röhrchen Blut (3x 10 ml) für die Analyse abgenommen.

Die Analyse aller Blutproben wird in einem Speziallabor der Universitätsklinik für Frauenheilkunde im AKH Wien durchgeführt, auch wenn die Beratung in einem anderen Bundesland stattgefunden hat.

Untersucht werden die beiden Gene BRCA1 und BRCA2. BRCA steht für BReast CAncer (Brustkrebs).  Diese Gene sind so genannte Tumor-Supressor-Gene, das heißt, dass sie verhindern, dass Krebs entsteht. Jeder Mensch trägt diese beiden Gene in sich. Wenn aber in einem dieser Gene eine Veränderung vorliegt, können sie ihrer Aufgabe nicht mehr (so gut) nachkommen, wodurch das Krebsrisiko erhöht ist.

In unserem Labor werden modernste Techniken eingesetzt, um Veränderungen in den Genen BRCA1 und BRCA2 feststellen zu können:

Die verwendete Methode heißt DHPLC (Denaturierende Hochleistungs-Flüssigkeits-Chromatografie). Da die zu untersuchenden Gene sehr groß sind, müssen sie zerteilt und Stück für Stück untersucht werden. Das DHPLC-Gerät ist dann in der Lage, Veränderungen (so genannte Mutationen) in diesen Stücken zu erkennen. Die DHPLC gilt derzeit als die verlässlichste Methode, um Veränderungen in Genen zu finden.

Um die Sicherheit der Untersuchung weiter zu erhöhen, werden gefundene Veränderungen zusätzlich noch sequenziert, was bedeutet, dass an dieser Stelle im Gen mit einem speziellen Gerät der genetische Code Schritt für Schritt untersucht wird.

Da die Entwicklung auf dem Sektor der Gentechnik schnell voranschreitet, gibt es auch immer wieder neue Verfahren zur Untersuchung von Genen. Wir sind bemüht, unser Labor am neuesten Stand der Technik zu halten.

Zusätzlich unterziehen wir uns immer wieder freiwillig Qualitätsprüfungen des EMQN (European Molecular Genetics Quality Network). Im Jahr 2005 erreichte unser Labor 4 von 4 möglichen Punkten in der Qualitatskontrolle.

http://www.brustgesundheit.at/141.0.html
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs