Autor Thema: Was ist Eierstockkrebs?  (Gelesen 5375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Was ist Eierstockkrebs?
« am: 03. Juni 2007, 12:00 »

Was ist Eierstockkrebs?

Jede Frau besitzt zwei Eierstöcke. Sie sind jeweils seitlich der Gebärmutter im Becken fixiert und ca. 3 x 4 cm groß. Unter normalen Bedingungen bemerkt eine Frau ihre Eierstöcke nicht. Wenn der Arzt diese im Rahmen einer gynäkologischen Untersuchung abtastet, ist dieser Vorgang meist mit nur einem unangenehmen Druckgefühl verbunden.

An den Eierstöcken können sich sowohl gutartige Geschwülste (v. a. Zysten = ballonartige rundliche Auftreibungen gefüllt mit wasserartiger Flüssigkeit) als auch bösartige Geschwülste (v. a. Eierstockkrebs) bilden.

Die Mehrzahl der Geschwülste an den Eierstöcken ist gutartig.

An Eierstockkrebs erkranken hauptsächlich Frauen nach den Wechseljahren, das heißt um das 60. Lebensjahr. Vor dem 40. Lebensjahr tritt er sehr selten auf. Generell bilden sich bei vielen jungen Frauen vor den Wechseljahren meist harmlose Zysten.

 

Quelle: netdoktor
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs

Evi

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 572
  • Geschlecht: Weiblich
Was ist Eierstockkrebs?
« Antwort #1 am: 02. August 2010, 11:46 »
Informationen zum Eierstockkrebs

Eierstockkrebs ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane und gehört zu den aggressivsten Tumoren. Ungefähr 10.000 Frauen pro erkranken in Deutschland an dieser Krebsart. Die große Gefahr beim Eierstockkrebs besteht darin, dass er meist sehr spät entdeckt wird, weil lange Zeit keine Symptome auftreten. Vor kurzem haben wir unsere Texte zum Eierstockkrebs aktualisiert.

Umfassende Informationen auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu der Krebsart finden Sie unter folgendem Link:
http://www.krebsgesellschaft.de/eierstockkrebs