Autor Thema: 12 mögliche Chemotherapien beim Ovarialkarzinom,welche ist die für MICH richtige  (Gelesen 3508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ludwig

  • Gast
Habe gerade folgenden Artikel gelesen:

Bei Patienten bei denen zum ersten Mal Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) diagnostiziert wurde, wird das betreuende Ärzteteam eine Kombination aus Chirurgie und Chemotherapie vorschlagen. Die Wahl der Chemotherapie basiert dabei auf umfangreichen Studienergebnissen, die in Leitlinien zusammengefassten sind. Beim primären Eierstockkrebs ist die Wahl der Chemotherapiepräparate (Zytostatika) dort klar formuliert. In aller Regel wird Carboplation™ und Pacliaxel™ eingesetzt.

Nach Behandlung der Primärtumoren entwickelt sich in 68% der Patientinnen Rezidive innerhalb von 5 Jahren.

Wenn ein Eierstockkrebs Rezidiv (nach Abschluss der ersten Therapie erneut aufgetretener Tumor) diagnostiziert wurde oder Carboplatin™ und Pacliaxel™ bei der Behandlung des Primärtumors nicht den Therapieerfolg erbracht haben, dann  stehen laut Leitlinie (SK3 Stand Dezember 2012) mindestens  12 verschiedene Chemotherapiepräparate zur Verfügung. Diese 12 Präparate zeigten in Studien bei behandelten Patientengruppen ähnliche Ergebnisse. Da jeder Patient und jeder Tumor aber individuell andere Eigenschaften, beeinflusst von Alter, Genen und Biologie haben, kann weder aus Studienergebnissen noch den Leitlinien abgelesen werden, welches der 12 Präparate nun bei dem individuellen Patient das erfolgreichste sein wird. So muss in vielen Rezidivbehandlungen die ursprünglich ausgewählte Chemotherapie abgebrochen werden und ausprobiert werden, ob  ein anderes Präparat besser wirksam ist.

Um dieses „Testen“ am Patienten zu vermeiden und von Anfang an sicherzustellen, dass Sie das für Sie wirkungsvollste Präparat erhalten, wurde der Spherotec Test entwickelt. Dabei werden aus den bei Ihrer Operation entfernten Tumorzellen kugelförmige Mikrotumore, die Ihrem Tumor sehr ähnlich sind gezüchtet. Diese Mikrotumore werden dann mit den für Sie zur Auswahl stehenden Chemotherapie Substanzen behandelt. Schon nach wenigen Tagen lässt sich in der Regel klar ablesen, welche Substanz die Tumorzellen am besten bekämpfen wird. 
----------------------------------------------
Hat so einen "Spherotec-Test" jemand schon genutzt?

Richi

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Geschlecht: Männlich
Welche Therapie ist die für MICH richtige
« Antwort #1 am: 16. Januar 2013, 17:05 »


Servus,

du sprichst die personifizierte oder personalisierte oder ..... Medizin, worüber regelmäßig referiert wird.
http://www.krebsforum.at/index.php/board,550.0.html

Ob bei der einen oder anderen Krebsart von vorne herein Behandlungen "ausgeschlossen" werden können, wegen vorauss. weinig(er) Erfolg,
wäre wohl "das Ei des Columbus" entdeckt zu haben.
In kleinen, manchmal größeren Schritten, kommt die Wissenschaft dort hin.
Empfehlenswert wäre wohl IMMER eine Konsultation bei Univ. Kliniken, speziell dem AKH-Wien.

Alles Gute,

Gruß Richi


PS: Siehe auch die zig SPITZENVorträge auf www.leben-mit-krebs.at und www.cancerschool.at