Autor Thema: Selbständig und Behindert - SVA ff.  (Gelesen 3952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
Selbständig und Behindert - SVA ff.
« am: 05. Mai 2013, 16:19 »



Ohne Gewähr!



http://esv-sva.sozvers.at/mediaDB/652614_Infoblatt%20CC%20SmB.pdf


Kompetenzzentrum Selbständig mit Behinderung

INFO
Ein Plus für UnternehmerInnen

DIE INITIATIVE

Das Kompetenzzentrum ist eine Initiative der Sozialversicherungsanstalt der
gewerblichen Wirtschaft, der Wirtschaftskammer Österreich und der
Wirtschaftskammer Oberösterreich.

Ziel ist, die Unterstützung von Selbständigen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen
zu optimieren und zu erweitern.

Das Kompetenzzentrum ist bundesweit zuständig und befindet sich in der Landesstelle
OÖ der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft.
WIE ERFOLGT DIE UNTERSTÜTZUNG?

Kurzfristig und individuell auf das konkrete Anliegen des Kunden bezogen

Durch Aufbau eines Netzwerkes in allen Bundesländern

Durch Sammlung der Anliegen

Durch Öffentlichkeitsarbeit

Durch Weiterentwicklung von Standards zur sozialen Absicherung von Selbständigen
mit Behinderung
WER KANN SICH AN DAS KOMPETENZZENTRUM WENDEN?

Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen aus allen Bundesländern,

die selbständig erwerbstätig sind oder sich selbständig machen wollen
und

einen aktuellen, konkreten Unterstützungsbedarf haben oder Erfahrungen im Bereich
Selbständigkeit & Behinderung als Anregung weitergeben wollen
Im Bedarfsfall wird der Kontakt zu den zuständigen Fachabteilungen und spezialisierten
Beratern hergestellt.
KONTAKT
Ihr Ansprechpartner: Mag. Karl-Heinz Aumair
Telefon: 0732/7634 DW 6528 E-Mail:
karl-heinz.aumair@svagw.at
Mo - Do 7:30 bis 14:30 und Fr 7:30 bis 13:30

« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 17:22 von admin »

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
Selbständig - Unfallversicherung und ....
« Antwort #1 am: 05. Mai 2013, 16:39 »
Ohne Gewähr!

SVA (AUVA) Unfallversicherung geht m. W. Hand in Hand mit einer evtl. Berufserkrankung.

D. h., wenn z. B. eine Krebserkrankung durch Stoffe beim Arbeiten entstanden sind, dann ist das eine Berufserkrankung.
Ob dem so ist, werden Sachverständige feststellen. Die AUVA stellt einen Bescheid aus.

Sollte dem Erkrankten nicht Recht zugesprochen worden sein, dann ... http://www.krebsforum.at/index.php?topic=6371.msg15646#msg15646

siehe auch: http://www.krebsforum.at/index.php?topic=6370.msg15645#msg15645

http://esv-sva.sozvers.at/portal27/portal/svaportal/suche/searchWindow?p_term=Unfallversicherung&action=e&windowstate=normal&p_menuid=6265&p_tabid=7&mode=view


Es besteht die Möglichkeit, die Unfallversicherung höher abzuschließen, Stufe 1, 2, 3.
Damit ändert sich auch die Leistungserbringung bei einer diesbezüglichen "Rente".

http://esv-sva.sozvers.at/portal27/portal/svaportal/suche/searchWindow?p_term=Unfallversicherung&action=e&windowstate=normal&p_menuid=6265&p_tabid=7&mode=view

http://esv-sva.sozvers.at/portal27/portal/svaportal/channel_content/cmsWindow?action=2&p_menuid=7118&p_tabid=4

Unfallversicherung

Die wichtigste Aufgabe der Unfallversicherung ist der Schutz des Menschen bei der Arbeit.
Arbeitsunfall - Unfall im örtlichen, zeitlichen und ursächlichen Zusammenhang mit der versicherten Tätigkeit.
Tritt ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit ein, so wird versucht, in medizinischer, beruflicher oder sozialer Hinsicht zu helfen.

Für selbständig Erwerbstätige wird die Unfallversicherung von der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt durchgeführt.


Die Leistungen der Unfallversicherung auf einen Blick:

    Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten
    Arbeitsmedizinische Betreuung
    Erste-Hilfe-Leistung bei Arbeitsunfällen
    Unfallheilbehandlung
    Rehabilitation
    Entschädigung nach Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten


« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 16:53 von admin »

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
Selbständig SVA - Unfallversicherung AUVA
« Antwort #2 am: 05. Mai 2013, 16:52 »




Ohne Gewähr!


Durch höherer Prämie (Jahr) auch Erhöhung der Bemessumngsgrundlage im "Schadensfall"


http://esv-sva.sozvers.at/portal27/portal/svaportal/channel_content/cmsWindow?action=2&p_menuid=6871&p_tabid=2&p_pubid=10437


 Unfallversicherung

WERTE 2013
   
Monatsbeitrag    EUR 8,48
Höherversicherung I    
zusätzlicher Jahresbeitrag    EUR 101,71
Höherversicherung II    
zusätzlicher Jahresbeitrag    EUR 152,79
Bemessungsgrundlage    EUR 18.596,66

Bemessungsgrundlage
bei Höherversicherung I
       EUR 30.410,95
Bemessungsgrundlage
bei Höherversicherung II     EUR 36.405,30
« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 17:22 von admin »

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
Selbständig und AUVA
« Antwort #3 am: 05. Mai 2013, 17:11 »



Ohne Gewähr!



http://www.auva.at/portal27/portal/auvaportal/channel_content/cmsWindow?action=2&p_menuid=1949&p_tabid=4&p_pubid=2626

 Versichert sind

    Selbständig Erwerbstätige, die Mitglieder einer Kammer der gewerblichen Wirtschaft sind
    neue Selbständige bei Erreichen der Versicherungsgrenze (wird die Versicherungsgrenze nicht erreicht, ist Selbstversicherung möglich)
    Gesellschafter/Gesellschafterinnen einer offenen Gesellschaft
    die unbeschränkt haftenden  Gesellschafter/Gesellschafterinnen einer Kommanditgesellschaft
    zu Geschäftsführern bestellten Gesellschafter einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung


Beiträge 2013
Versicherung    in EURO    Jahres-
Bemessungs-
grundlage
Pflichtversicherung    monatlich
EUR 8,48    EUR 18.596,66
Höherversicherung
Stufe I    zusätzlich (jährlich)
EUR 101,71    EUR 30.410,95
Höherversicherung
Stufe II    zusätzlich (jährlich)
EUR 152,79    EUR 36.405,30
 
PDF Icon
Versicherteninformation für selbständig Erwerbstätige  (1,5 MB)
PDF Icon
Merkblatt Pflichtversicherung selbständig Erwerbstätige  (783 kB)
Höherversicherung
Die gesetzliche Pflichtversicherung gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten bietet Ihnen - abgesehen von den
umfassenden Sachleistungen - nur eine Basis-Geldleistung.
Durch Abschluss einer freiwilligen Höherversicherung können Sie Ihren Anspruch auf Geldleistungen in zwei Stufen entscheidend verbessern.
 
PDF Icon
Versicherteninformation Höherversicherung für selbständig Erwerbstätige  (1,43 MB)
Versicherteninformationen mit Werten 2013 stehen demnächst zur Verfügung.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 17:21 von admin »

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich


Ohne Gewähr!


Nochmals:
Eine Höherversicherung der Unfallversicherung wirkt sich auch bei einer Berufserkrankung (z. B. Krebs) aus!


http://www.auva.at/mediaDB/MMDB127762_ZVA%20157%20A%20H%C3%B6herversicherung%20SE%20Info.pdf


Prävention
Unfallheilbehandlung
Rehabilitation
Finanzielle Entschädigung

Die gesetzliche Pflichtversicherung gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten bietet Ihnen – abgesehen von umfassenden Sachleistungen – nur eine Basis-Geldleistung

Durch Abschluss einer freiwilligen Höherversicherung können Sie Ihren Anspruch auf Geldleistungen entscheidend verbessern.

Vergleich Pflichtversicherung – Höherversicherung Auswirkungen auf die Höhe der Rente (2013)
http://www.auva.at/mediaDB/MMDB127762_ZVA%20157%20A%20H%C3%B6herversicherung%20SE%20Info.pdf


Eine Höherversicherung können Sie jederzeit bei der örtlich zuständigen Landesstelle der AUVA abschließen.
Falls neben Ihrer selbständigen Erwerbstätigkeit eine andere Pflichtversicherung in der gesetzlichen Unfallversicherung (z.B. als Dienstnehmerin/Dienstnehmer) besteht, empfehlen wir vor Anmeldung zur Höherversicherung eine individuelle Beratung durch die zuständige Landesstelle.
Die Adressen sowie Berechnungsbeispiele finden Sie in der Höherversicherungsinformation.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
SVA, SVA-Ombudsmann, SVA-Ombudsmann-Behinderte: DATEN
« Antwort #5 am: 05. Mai 2013, 17:55 »

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Gesundheitseinrichtungen@svagw.at
Wiedner Hauptstraße 84-86
1051 Wien
Telefon: 05 08 08-0
Telefax: 05 08 08-9099


---------------------------------------------


SVA-Ombudsmann Christian Göbl
Meine Aufgabe ist es, den Sachverhalt objektiv zu prüfen, Missverständnisse aufzuklären und Konflikte mit der SVA neutral zu lösen. Ihre Anliegen haben mein uneingeschränktes Interesse und hohe Priorität!
So erreichen Sie mich:
Telefon: 050808-9008
E-Mail: ombudsstelle@svagw.at


--------------------------------------------------------------


SVA-Ombudsmann für Behinderte: Karlheinz Aumair
Montag bis Donnerstag 7.30 bis 14.30 Uhr
Freitag 7.30 bis 13.30
SVA-Landesstelle OÖ
4010 Linz, Mozartstraße 41
Telefon: 0732/7634 DW 6528
E-Mail: karl-heinz.aumair@svagw.at

Wir haben mit Hrn. Aumair Kontakt aufgenommen,

und hoffen/erwarten ausführliche, nachvollziehbare Antworten!

Gerne leiten wir auch Fragen weiter - Email an info@krebspatienten.at


« Letzte Änderung: 06. Mai 2013, 13:52 von admin »