Autor Thema: 26.1.15, 19h, Spittal-Kärnten: Tibets sanfte Medizin - Neue Wege zu .........  (Gelesen 5790 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 4.497
  • Geschlecht: Männlich
Tibets sanfte Medizin - Jahrhunderte altes Wissen am Puls der Zeit

Neue Wege zu Gesundheit und innerem Gleichgewicht?

Eine Jahrtausende alte Kultur und ihre Heilmethode: Die Tibetische Medizin hat sich vor 1000 Jahren aus einer Zusammenführung des Ayurveda wie auch aus der chinesischen und der persischen Medizin als eigenes System entwickelt. Die Gesundheit spiegelt das Gleichgewicht aus Körper, Geist und Seele wieder. Wer krank ist, ist im Ungleichgewicht. Was für den westlich geprägten Menschen fremd anmutet, ist in fernöstlichen Breiten von wesentlicher Bedeutung für die Arzneimittelherstellung und ein Heilsystem, das sich seit tausenden von Jahren weiterentwickelt hat. Schamanische Spiritualität oder Medizin mit wissenschaftlichen Erfolgen? Erfahren Sie mehr aus Wissenschaft und Praxis!

    26.01.2015, 19:00

    Schloss Porcia - Ahnensaal
    Burgplatz 1, 9800 Spittal
    Herbstsemester 2014 - Kärnten

    Referent

        Dr. med. Klaus Mayer

        Facharzt für Gefäßchirurgie, Wolfsberg



    Steckbrief (zuletzt aktualisiert: 20.08.2014)

    1977-1984    Medizinstudium an der Universität Innsbruck. Während der letzten 3 Studienjahre Mitarbeit an einem wissenschaftlichen Projekt zur Entwicklung von Kunstherzen
    1985-1990    Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinchirurgie im LKH Klagenfurt
    1991-1993    Ausbildung zum Facharzt im Zusatzfach Gefäßchirurgie im LKH Klagenfurt
    1994-1998    Leitung der gefäßchirurgischen Station im LKH Klagenfurt, Chefvertretung im gefäßchirurgischen Bereich
    1998-2005    Facharzt in der freien Praxis. Als Konsiliarfacharzt für Gefäßchirurgie Versorgung der Patienten im LKH Wolfsberg und Deutschordensspital Friesach
    seit 2006    Kassenfacharzt für Chirurgie in Wolfsberg