Autor Thema: Vulvacarzinom  (Gelesen 20712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Susi

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Vulvacarzinom
« am: 17. August 2007, 15:08 »
Ich finde es sehr positiv, daß sich hier niemend auf meinen Aufruf gemeldet hat. Heißt es doch, daß niemand mein Schicksal Vulvacarzinom teilen muß.
Sollte es doch eine Frau geben die diese Erkrankung hat und sich austauschen möchte, bin ich immer bereit über meine Erfahrung zu berrichten und villeicht zu beruhigen und helfen.
Liebe Grüße von
Susi

Susi

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vulvacarzinom
« Antwort #1 am: 16. September 2007, 11:58 »
Villeicht kann mir jemand helfen... :)
Ich würde gern einen "Promi" oder Fernsehsender finden, der sich für meine Krebserkrankung *Vulvakarzinom* interessiert.
Ich bin sehr aktiv bei der Unterstützung zur gratis HPV Impfung, da auch bei mir dieser Virus die Krebserkrankung verursacht hat.
Leider ist die Impfung sehr teuer und so wie ich können sich viele diese Impfung nicht leisten.
Würde mich sehr freun, wenn sich jemand meldet und mir hilft.
Besten Dank im voraus und liebe Grüße von
Susi

Dietmar E.

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.889
  • Geschlecht: Männlich
HPV-Impfung - Ruhe im stürmischen Wasserglas?
« Antwort #2 am: 22. September 2007, 21:08 »
Hallo Susi,

wie stehts du vom Geschlecht her zur Impfung?

Ich verlange, dass Mädchen wie Buben kostenfre die Impfung bekommen können.

Da ich wieder einige Beiträge habe, werde ich sie bald ins Netz stellen.

LG.

Dietmar
"Zu meiner Zeit gab es Dinge, die tat man, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, Dinge zu tun, die man nicht tat." (Sir Peter Ustinov)

Susi

  • Neu_hier
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Vulvacarzinom
« Antwort #3 am: 23. September 2007, 09:39 »
Hallo Dietmar,
natürlich sollten sich Jungs und Männer auch impfen lassen, ich hab meinen Virus ja auch mit größter wahrscheinlichkeit von einem Mann und zwar schon seit sehr jungen Jahren. Zu der damaligen Zeit wurde über das nie berrichtet und sogar als ich mit 17 das erste mal an Feigwarzen erkrankt war hat mein damaliger Frauenarzt und auch die Ärzte im Krankenhaus(mußt damals schon operiert werden wegen Feigwarzen) erwähnten mit keinem Wort, das dies ansteckend sein kann und ich mich und andere schützen sollte.
Auf jeden Fall sollten Männer und Jungs geimpft werden!!!!!!
Liebe Grüße von
Susi
« Letzte Änderung: 23. September 2007, 21:01 von admin »

Gitti

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vulvacarzinom
« Antwort #4 am: 11. Juli 2009, 21:30 »


Vulvacarzinom/Vulvakarzinom

...ist ein Krebs der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane.

Krebs in diesem Bereich tritt selten, aber doch immer häufiger auf.

Ständiges Jucken im Genitalbereich und Flecken, die sich auf den Schleimhäuten bilden, können die ersten Anzeichen der Erkrankung sein.

Durch Vorsorgeuntersuchungen können Veränderungen schon im frühen Stadium entdeckt werden.

Die Behandlung erfolgt in der Regel durch chirugische Maßnahmen.

Die Heilungschancen sind gut.



Hier gibt es gute Informationen.

http://www.realhp.de/members/vulvacarzinom/