Autor Thema: Überfunktion der Schilddrüse  (Gelesen 2470 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Überfunktion der Schilddrüse
« am: 08. Oktober 2007, 16:05 »
Überfunktion
Eine Hyperthyreose, die trotz Tablettenbehandlung nicht besser wird, sollte vom Chirurgen behandelt werden. Hier ist die Radiojodbehandlung nur bei Patienten sinnvoll, denen eine Operation auf Grund von Alter und allgemeiner Schwäche oder ernsten Begleitkrankheiten nicht zumutbar ist.

Szintigraphie

Diese Untersuchung ist bei der Hyperthyreose unbedingt nötig, um eine behandlung zu planen. Sie zeigt die aktiven Areale der Schilddrüse, wo viel und wo wenig Hormon gebildet wird. Damit kann unterschieden werden, ob nur ein Knoten überaktiv ist, oder ob viele Teile der ganzen Schilddrüse zur Hyperthyreose führen. Man bezeichnet einen Einzelknoten als unifokale Autonomie, viele Überfunktionsareale als multifokale Autonomie.


Besonders der Morbus Basedow sollte mittels Schilddrüsenoperation behandelt werden, insbesondere wenn schon Augenveränderungen vorhanden sind.

Behandlung: Medkamente oder Operation


Wichtig ist zuerst die sichere Diagnose mittels Ultraschall und Szinigramm sowie Blutwerten, die einen Verdacht auf Basedow Erkrankung erhärten können. danach muss mit Medikamenten die Normalfunktion (Euthyreose) wieder hergestellt werden. dann erst wird entschieden ob und welche Operation notwendig ist.

gefunden chirugie prager.at
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs