Autor Thema: Hallo an alle!  (Gelesen 5033 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« am: 15. November 2007, 18:07 »
Hallo wie geht es euch. War ja schon länger nicht hier.
Werde mich bemühen wieder öfters reinzuschauen.
Wie gehts euch Mädls???`Erika,Goldbienerl, Kara, Blümle.....

Gesundheitlich geht es mir gut. Durch die Sache habe ich von 63 kg auf 57kg abgenommen. Bin aber darüber nicht traurig. Bemühe mich sogar mein Gewicht zu halten. Jetzt fängt der Weihnachtsstreß bald in de Firma und auch privat wieder an.

Wer hat gute Tipps dies zu vermeiden??????


lg christina
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« Antwort #1 am: 26. November 2007, 16:42 »
Wie geht es Euch? Alles gsund?
Wart ihr schon auf einem Christkindlmarkt?
Ich war am Samstag beim Rathaus in Wien. Viele Leute dort ;D auch auf der Mariahilferstra0e. War aber super.
lg christina
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs

Erika

  • häufiger Benutzer
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« Antwort #2 am: 28. November 2007, 14:14 »
Hallo Christina!

Schön, wieder von dir zu lesen - ich hoffe, du erholst dich langsam wieder!
Na jetzt in der Adventzeit wird es wohl leicht möglich sein, wieder an Gewicht zuzulegen  ;)

Ich selbst war ja auch in letzter Zeit eher selten hier, war in diesem Monat andauernd unterwegs: NÖ., Deutschland und Belgien, Innsbruck und dann noch ein paar Tage in Vorarlberg. Bevor ich nach Vorarlberg gefahren bin, hab ich noch Krebskontrolle gehabt: Hurra, seit 6 Jahren kein Krebs! Na und jetzt hab ich mal Ruhe gebraucht und war einfach schreibfaul. Jetzt bin ich aber auch wieder da  ;)

Also Weihnachtsstreß verweigere ich - aber gut, ich gehe nicht mehr arbeiten, kann mir die Zeit also ganz anders einteilen. Das war aber schon vorher so, zumindest seit ich krank bin, seh ich das alles ganz anders. Aufs Kekserl backen (mit meinem Enkel als "Hilfe") freu ich mich, ins Einkaufsgetümmel werfe ich mich nicht (nachdem wir Erwachsenen uns nichts Großartiges mehr kaufen, sondern nur die Kinder in der Familie was bekommen und das ist im Moment nur mein Enkel - ich finde, das "Familienfest", das gemütliche Beisammensein ist wichtiger), mal über den Weihnachtsmarkt bummeln, die Wohnung stimmig dekorieren, das alles mag ich irgendwie.

Ja, wäre wirklich interessant zu erfahren, wie andere mit dem Thema "Weihnachtsstreß" umgehen.

Liebe Grüße, Erika
« Letzte Änderung: 28. November 2007, 19:06 von Erika »
Mein Lebensmotto: Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« Antwort #3 am: 26. Januar 2008, 15:34 »
Ich bin wieder hier,in meinem Revier......

Bin ja jetzt zu Hause, unsere Filiale ist geschlossen. Bin auf Arbeitsuche, schlecht gelaunt ;D, warum wohl?
Renovieren wieder mal so nebenbei unser Haus (innen), ja mir fällt jetzt schon die Decke auf dem Kopf, dazu kommt natürlich die Existenzangst, bin ja nimmer die Jüngste, ja uns so geht mir auch alles auf die Nerven. Morgen bin ich wieder zur Untersuchung im Spital. Die ist eh nicht so grass, weil ich eh Blutbefund und Gynbefund schon habe. Die 1Jahresuntersuchung bereitet mir aber schon Bammel.  Bruströntgen, Oberbauch, auch die Lunge????

Na ja, man kann es eh nicht ändern. Lese aber gerade ein Buch,dass mir mein Schwiegersohn geborgt hat.
Es handelt davon, wenn man stark an eine Sache glaubt,kann man alles erreichen. Mal sehen, bin ja erst auf Seite 5. :D

Wünsch euch noch einen schönen Tag!!!!

lg ch
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs

goldbienerl

  • häufiger Benutzer
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« Antwort #4 am: 26. Januar 2008, 21:33 »




Hallo Christina !

Ich muss erst im Laufe des Februars mit all meinen Befunden im Krankenhaus antanzen.
Da ich im April die zwei Jahrestrauerfeier begehe, muss auch ich Adomen-Sono, Thoraxröntgen und Mamographie Bilder machen lassen.
Ich hab das ganze schon letztes Jahr absolviert und es ist eigentlich ganz gut gelaufen.
Ich hatte vor der Mamographie ziemliches Fracksausen, da seit meiner OP die Restbrust sehr empfindlich und leicht schmerzhaft ist (nicht zuletzt durch meine Zyste).
Aber die Schmerzen haben sich Gott sei dank in Grenzen gehalten.(dank der zärtlichen Hand des Arztes ;D )
Was in mir die Hoffnung schürt das es diesmal auch so unkompliziert und schnell geht wie  letztes Jahr. Mit jedem mal so hoffe ich wird es mehr zur Routine und somit verringert sich ein wenig die Angst.
Das "für und wieder" dieser Untersuchungen wird zwar immer wieder heiß diskutiert, aber irgendwann muss Frau sich entscheiden, Schulmedizien ja oder nein. Ich habe mich für sie entschieden, (sicherlich auch durch meinen beruflichen Kontakt zur Medizin) und ziehe jetzt auch alles durch.
Ich glaube du hast die gleiche Einstellung wie ich und es wäre doch gelacht wenn wir das nicht
schaffen, da haben wir doch schon andere Sachen durchgezogen. ODER?. ??? :D ???


Liebe Grüße und einen schönen Samstagabend
Wünscht Dir Goldbienerl



Es gibt zwei Möglichkeiten, das Leben zu leben:
So, als wäre nichts ein Wunder,
oder so,
als wäre alles ein Wunder.

katzenmama

  • gelegentlicher User
  • **
  • Beiträge: 55
  • Geschlecht: Weiblich
hallo christina Hallo an alle!
« Antwort #5 am: 09. Februar 2008, 16:53 »
hallo christina :)
also erstens,man ist so alt wie man sich fühlt  ;D  ;) .aber das man immer mehr probleme bei der arbeitssuche hat glaub ich dir gern,auch wenn mir das gott sei dank bisher erspart geblieben ist.wie weit bist du mit dem buch?!kannst du mir autor und den namen schreiben.normalo bin ich nähmlich auch eine leseratte.und es hört sich vom thema interessant an  :) .
wenn ich mal längere zeit "normal krank" war und auf dem weg der besserung,sagte mein mann öfters ich soll bloß wieder arbeiten gehen.warum wohl   ???  ;) .bei uns im haus geht seit einiger zeit leider garnichts weiter.zuviele termine .aber wie sagt mein menne immer?alles wird gut  ;D

Erika

  • häufiger Benutzer
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« Antwort #6 am: 12. Februar 2008, 10:42 »
Hallo Christina und Goldbienerl,
ich wünsch euch alles Gute für die Kontrolluntersuchungen!
Bei mir ist jetzt ja schon lange her (die OP war Ende 2001), aber trotzdem hab auch ich da immer Bammel, wenn es wieder so weit ist, dass die Kontrollen anstehen. Aber ich finde sie auf alle Fälle wichtig und würde auch keine davon auslassen. Und nachher wird immer gefeiert mit meiner ehemaligen Zimmerkollegin und jetzigen Freundin (wir gehen immer gemeinsam zu den Kontrollen): hurra, wieder ein Jahr geschafft, heißt es dann!

Ja, Christina, ist leider so, wenn man um die 40 oder gar drüber ist, wird es oft verdammt schwierig mit der Jobsuche. Ich drück dir die Daumen, dass du bald was findest.
Ich bin ja schon mit 46 Jahren in Pension gegangen und mir war noch keinen Tag fad, ganz im Gegenteil, seit ich daheim bin, geht es mir viel besser als vorher was meinen Gesundheitszustand betrifft. Aber gut, bei mir war ja die MS das größere Übel was Beschwerden betrifft - zumindest nach Beendigung der Krebstherapie. Sicher finanziell mußte ich schon gewaltig zurückschrauben (noch dazu wo ich alleine bin), aber auch das finde ich nicht sooo schlimm. Meine Gesundheit und Lebensqualität war und ist mir einfach wichtiger.

Liebe Grüße, Erika
Mein Lebensmotto: Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

christina62

  • Global Moderator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 755
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo an alle!
« Antwort #7 am: 13. Februar 2008, 13:15 »
Danke für eure Antworten!!!

@goldbienerl!    Thoraxröntgen, sorry-was ist das,
                      Adomen-Sono? Ist das OberbauchSono?
Ich habe das erste Jahr. Ich muß Oberbauch Sono, Mamograhpie, Lungenröntgen, Frauenarzt brauche ich nicht,geh aber trotzdem, weil ich mir vorher schon Termin geholt habe.Knochensinti brauch ich auch nicht, nur wenn ich Schmerzen habe.Wird halt auch zu teuer sein. :D
 Ach ja Knochendichte soll ich auch,das alles im April und natürlich wieder Blutuntersuchung, mache das aber alles bei Hausazt und Röntgenarzt, Frauenarzt,also nichts im Krankenhaus. Das wäre zu teuer sagen sie. Ich geh mit den Befunden nur ins KH und zeige es ihnen. Könnte mir das eigntlich ersparen,hihi. Aber die sammeln dort dann die Befunde.
lg christina
Jeder Tag ist ein kleines Leben.



Betreue die Unterforen Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterhalskrebs