Autor Thema: Ist man mit einem Hoden noch ein Mann?  (Gelesen 3989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Super - User
  • *****
  • Beiträge: 5.308
  • Geschlecht: Männlich
Ist man mit einem Hoden noch ein Mann?
« am: 02. April 2007, 02:21 »
(Beitrag wurde verschoben)

Ist man mit einem Hoden noch ein Mann?

Hallo an alle Hodenkrebspatienten

Einige die sich gerade in Therapie befinden werden sich  Fragen stellen wie "Bin ich noch zeugungsfähig? Bin ich noch in der Lage Geschlechtsverkehr zu haben?" und einiges  anderes in dieser Richtung. Die Antwort JA JA und nochmals JA

Ich habe mir diese Fragen gestellt. Nach der Amputation und acht Chemotherapien hatte ich meine Zweifel was das Thema Nummer Eins betrifft.
Der erste Anlauf war eine Katastrophe, eine tolle Frau und nichts, die beruhigenden Worte des Arztes am nächsten Tag waren gleich vom Tisch gefegt ich, war kein Mann mehr und das mit 27 Jahren.

Der Ganze "Schwachsinn" dauerte 3 Monate, dann bin ich in der Nacht mit einer gewaltigen Erektion aufgewacht Fazit: mit meinem Körper ist alles in Ordnung aber mein Hirn hat mir einen Streich gespielt.

So wie mir ging und geht es vielen anderen auch einige davon sind erst nach dem Hodenkrebs Vater geworden und manche haben erst danach begonnen jedem weiblichen Wesen nachzustellen.

Da Männer bis zum vierzigsten Lebensjahr Hodenkrebs bekommen, haben sie im schlechtesten Fall nur noch 40 Jahre Sexualität vor sich.
Ich habe beschlossen mit neunzig der Casanova der Seniorenvereine zu sei und jede Frau zu vernaschen die ich erwische.   

Männer macht euch um andere Sachen Sorgen denn ihr seit noch immer MÄNNER

Liebe Grüße Siegfried